Wunderbarer Heimsieg gegen Chiasso

Es ist unseren Jungs zu verzeihen, dass in Halbzeit zwei nicht mehr dieselbe Kadenz angeschlagen wurde wie vor dem Seitenwechsel. Aber zu Beginn gings schnell, zwei zu null nach acht Minuten. Schnörkellos und geradlinig. So muss das sein. Wir waren bereit, suchten die Offensive und den Abschluss. Wunderbar war diese grünweisse Startphase.

Wir hatten das Ding im Griff. Chiasso kam kaum zu gefährlichen Szenen und wir drehten vor der Pause nochmals auf. Rezi belohnte sich für eine grossartige erste Halbzeit mit dem 3:0 und legte kurz vor dem Pausenpfiff quer auf Abu. 4:0. Mehr als die halbe Miete.

Nach dem Seitenwechsel wars dann wie gesagt phasenweise ein Spiel im Schongang. Wir mussten nicht mer und Chiasso eigentlich auch nicht. Ärgern können wir uns höchstens noch über den Gegentreffer zwei Minuten vor dem Abpfiff. Aber das änderte an dem klaren Verdikt von heute Abend nichts mehr.

SC Kriens vs. FC Chiasso 4:1 (4:0)
Stadion Kleinfeld 850 Zuschauer

Tore: 7′ Follonier 1:0, 8′ Dzonlagic 2:0, 39′ Hoxha 3:0, Abubakar 4:0, 89′ Antunes 4:1

SC Kriens: Brügger, Berisha, Alessandrini, Elvedi (60′ Urtic), Busset, Follonier, Bürgisser (73′ Yesilcayir), Wiget, Ulrich, Dzonlagic (22′ Abubakar), Hoxha (73′ Tadic)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Fäh, Teixeira, Costa, Mijatovic (alle verletzt), Kukeli (abwesend), Sadrijaj (gesperrt)

 

X