Wichtiger Punkt in Wil

90 Wörter für 90 Minuten
Beide Mannschaften standen am Donnerstag im Cup-Einsatz, von beiden brauchte es heute also eine Willensleistung. Wil hatte mehr vom Spiel. Aber nicht mehr zwingende Torchancen. Der SCK tastete sich regelmässig vors Gehäuse des Heimteams, stand kompakt in der Rückwärtsbewegung und stellte die Räume zu. In Führung ging Wil, als der Ball Cortelezzi im SCK-Strafraum etwas unglücklich vor die Füsse sprang. Nur, der SCK besass genügend Wille und vor allem nach dem Pausentee auch Klasse um das Ding noch hinzubiegen – und in einer Woche nehmen wir den nächsten Anlauf im Kleinfeld.

FC Wil – SC Kriens 1:1 (1:0)
Stadion Bergholz 1050 Zuschauer

Tore: 29′ Cortelezzi, 59′ Chihadeh 1:1

SC Kriens: Enzler, Urtic, Hasanaj, Elvedi, Mijatovic, Cirelli (72′ Bürgisser), Schilling, Costa (46′ Ulrich), Siegrist, Rüedi (70′ Selmani), Chihadeh

FC Wil: Kostadinovic, von Niederhäusern, Rahimi, Havenaar, Schäppi (62′ Schällibaum), Lombardi, Breitenmoser (79′ Hefti), Gonçalves, Audino (71′ Latifi), Cortelezzi (70′ Savic), Silvio

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Fäh, Seferagic, Sulejmani, Röthlisberger (alle verletzt), Wiget (gesperrt), Brügger (abwesend)

 

 

X