Was für eine Reaktion

90 Wörter für 90 Minuten
Heute bringt der SCK die drei verdienten Punkte ins Trockene. Das ist einerseits prächtig fürs Punktekonto und andererseits ungemein wichtig für die Moral. Wobei, wer nur drei Tage nach der Kräfteschlacht in Lausanne gegen ein frisches Schaffhausen so dagegenhält, phasenweise das Spiel an sich reisst, wie vor der Pause mit einem Pfostenschuss, und nach 80 Minuten noch immer stürmt, der muss sich über seine mentale Verfassung keine Sorgen machen. Der SCK ringt Schaffhausen nieder, kommt nach einem frühen Rückstand zurück, hält hinten dicht und vorne schiesst Omer Dzonlagic sein zweites SCK-Tor.

FC Schaffhausen vs. SC Kriens 1:2 (1:1)
Lipo Park, 1024 Zuschauer

Tore: 5′ Cicek 1:0 (Pen.), 8′ Siegrist 1:1, 82′ Dzonlagic 1:2

SC Kriens: Enzler, Wiget, Elvedi, Urtic, Berisha, Fanger, Sadrijaj, Costa (77′ Dzonlagic), Selmani (65′ Cirelli), Siegrist, Chihadeh (83′ Sulejmani)

FC Schaffhausen: Zbinden, Mevlja, Mendy, Qollaku, Demhasaj, Pugliese, Tranquilli (67′ Barry), Paulinho, Del Toro, Nikci (61′ Sessolo), Cicek (81′ Dindamba)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Bürgisser (verletzt), Hasanaj, Ulrich, Kleiner, Brügger, Seferagic (abwesend), Sukacev (nicht qualifiziert)

Höhepunkte, Statistik und Tore

(Bild: Marco Furrer)

X