Verdienter Punkt in Vaduz

90 Wörter für 90 Minuten
Schon wieder ein Unentschieden. Schon wieder wäre ein Sieg möglich gewesen – das kann man durch die grünweisse Brille durchaus so sehen. Dem neutralen Betrachter dieser Partie dürfte zumindest der wiederum sehr leidenschaftliche SCK-Auftritt Freude bereitet haben. Vaduz ging zweimal in Führung, der SCK erkämpfte, oder im Falle von Nicos 2:2, erspielte sich zweimal den Ausgleich. Deshalb ist der Punkt sowas von verdient. Für die Willensleistung in einem fast leeren Stadion hätte es aber noch zwei Zähler mehr geben dürfen. Jetzt ist Länderspielpause und bald gibts das erste Spiel im Kleinfeld. Endlich

FC Vaduz – SC Kriens 2:2 (1:0)
Rheinpark 1469 Zuschauer

Tore: 35′ Gajic, 49′ Seferagic 1:1, 58′ Tadic 2:1, 61′ Siegrist 2:2

SC Kriens: Osigwe, Mijatovic, Fanger, Urtic (46′ Ulrich), Elvedi, Wiget, Rüedi (83′ Kleiner), Bürgisser (67′ Chihadeh), Costa, Siegrist, Seferagic (75′ Schilling)

FC Vaduz: Hirzel, Vitija, Wieser, Bühler, Göppel (60′ Brunner), Gajic (59′ Lüchinger), Muntwiler, Coulibaly, Dossou (46′ von Niederhäusern), Mathys (82′ Babic), Tadic

Bemerkugen: SC Kriens ohne Sulejmani, Kurmann, Fäh (alle verletzt), Mangold, Selmani, Röthlisberger (alle abwesend)

(Bild: Marco Furrer)

 

X