Unentschieden – und trotzdem gewonnen

Eine Viertelstunde war gespielt und wir lagen 0:3 hinten. GC super effizient und wir noch nicht bereit. Die Gäste waren dem 0:4 in der Anfangsphase näher als wir der Resultatkosmetik. Und trotzdem hatte man nicht das Gefühl, dass dieses Spiel verloren war. Wir kennen unsere Mannschaft. Ein Mentalitätsmonster. Und so steckten wir diese drei frühen Gegentore weg. Waren nach 30 Minuten nicht verunsichert, sondern wütend.

Und dann kam das, was es gegen eine Mannschaft wie GC braucht. Dagegenhalten um jeden Preis. Frech sein und mutig fussballspielen. Und das taten wir. Kämpften und rackerten. Die Zuschauer zogen mit. Sechzig Minuten lang. Wir kamen vor der Pause noch heran. Abu (was für ein Tor) und Igor. Nach dem Seitenwechsel drückten wir GC in die Defensive, wollte den Ausgleich. Follo traf die Latte, Abu scheiterte knapp. Wir waren dran an GC.

Über links kam Enes in den Strafraum, wurde von den Beinen geholt. Elfer. Igor cool zum Ausgleich. Wahnsinn. Eine Stunde war gespielt.

Dann drückte GC, klar. Die mussten. Wir hatten zwei- dreimal Glück. Das hatten wir uns aber auch verdient mit dieser Leistung. Es ging gut, bis der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Wohl zurecht. GC wieder mit der Führung. Und was machen wir? Eine Minute später, Ecke von rechts und Liri Berisha per Kopf zum Ausgleich. Erstes Saisontor, kein schlechter Moment dafür.

Die Schlussphase gehörte den Gästen. Hoch und weit. Wir wehrten ab, schlugen die Bällen hinten raus und liefen jedem Ball hinterher – bis der Schiedsrichter abpfiff. Ein 4:4, das wir nach diesem Start nicht erwarten konnten, aber irgendwie auch nicht überrascht sind, dass diese Mannschaft es noch hingebogen hat. Was für ein Spiel Freunde. Wir sehen uns zum Abschluss dieser Saison am 2. August im Kleinfeld, Anpfiff gegen Vaduz ist um 16:00 Uhr.

SC Kriens vs. GC Zürich 4:4 (2:3)
Stadion Kleinfeld 500 Zuschauer (ausverkauft)

Tore: 6′ Ben Khalifa 0:1, 14′ Ben Khalifa 0:2, 16′ Fehr 0:3, 31′ Abubakar 1:3, 37′ Tadic 2:3, 59′ Tadic 3:3 (Pen.), 73′ Chagas 3:4 (Pen.), 74′ Berisha 4:4

SC Kriens: Brügger, Berisha, Alessandrini, Yesilcayir (87′ Teixeira), Urtic, Sadrijaj, Bürgisser (25′ Wiget), Ulrich, Follonier, Tadic, Abubakar (90′ Hoxha)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Fäh, Dzonlagic, Costa, Mijatovic, Busset, Kukeli (alle verletzt), Elvedi (heute offiziell verabschiedet)

Höhepunkte und Statistik 

X