U15: Gekämpft und knapp gewonnen

Nach der unglücklichen Niederlage im Derby gegen Zug, wollte die Mannschaft eine Reaktion zeigen. Infolge Verletzungen und fehlender Spielpraxis von einigen Spielern, nahm man diverse
Änderungen in der Startformation vor. Der Gegner aus der Südostschweiz war uns körperlich überlegen, nichtsdestotrotz nahm die Mannschaft die Herausforderung an und gewann die meisten Zweikämpfe. Wir führten die feinere Klinge und kamen immer wieder gefährlich zum Abschluss.

Leider wurden unsere Angriffe oft nicht sauber beendet, so dass es lange nach einem Unentschieden aussah. Bis Michel Kaufmann nach 88 Minuten das Herz in die Hand nahm und von über 30 Meter abdrückte, der Ball flog in die lange Ecke. Ein wunderschönes Tor, das auch lautstark bejubelt wurde.

Ein Riesenkompliment an die Mannschaft. Sie wollte diesen Sieg unbedingt und gab sich bis zum Schluss nicht mit dem Unentschieden zufrieden. Am nächsten Samstag treffen um 14.30 auswärts gegen den FC St. Gallen (3. der nationalen-Gruppe) in der 2. Cup-Runde.

SC Kriens – Team Südostschweiz 1:0 (0:0)

Tor: 88′ Kaufmann Michel 1:0

SCK U15: Hofer, Müller, Epp, Wicki, Hüsler, Salihi, Bonorva, Bassiouni, Friedli, Glover und Toggenburger

Folgende Auswechslungen wurden in der 2. Halbzeit getätigt: Villalba, Kaufmann, Doran, Cornacchini

Bemerkungen: SCK U15, Müller (krank), Bienz, Komani, Campisi, Klinke, Rondinelli, Rondienelli und Adiller (/

Bericht: Luciano Santoro

X