SCK zieht in die nächste Runde ein

90 Wörter für 90 Minuten
Am Ende wars dann der erwartete Sieg des Oberklassigen. Das sechs zu null geht in Ordnung auch in dieser Höhe. Und dies, weil der SCK konzentriert in die Partie stieg, keine Geschenke verteilte, Druck machte und konsequent den Abschluss suchte. Langnau hielt über 90 Minuten dagegen, kämpfte, auch beim Stand von 0:5. Das ist nicht selbstverständlich und wurde von den SCK-Supporters mit einer Kiste Bier belohnt, eine schöne Geste für einen kämpferischen und rundum fairen Gastgeber. Selbstverständlich erhielt auch die eigne Mannschaft einen Durstlöscher für die Garderobe.

FC Langnau – SC Kriens 0:6 (0:3)
Sportplatz Moos 500 Zuschauer

Tore: 21′ Chihadeh 0:1, 33′ Seferagic 0:2, 36′ Ulrich 0:3, 55′ Chihadeh 0:4, 71′ Cirelli 0:5, 82′ Cirelli 0:6

SC Kriens: Enzler, Costa, Fanger, Hasanaj, Mijatovic, Mangold (55′ Cirelli), Bürgisser, Ulrich (68′ Wiget), Rüedi, Chihadeh (60′ Röthlisberger), Seferagic

FC Langnau: Ritschard, Bahr, Hänni, Peverelli, Ramseier, Haldemann, Hug, Heiniger, Reber (63′ Niederhauser), Kipfer (46′ Roth), Ranjan (46′ Krasniqi),

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fäh, Urtic, Kleiner, Osigwe, Selmani (alle abwesend), Sulejmani, Kurmann (verletzt)



 

 

 

 

 

X