Lieber ein Teelicht in der Hand als eine Hand in der Hose

Von Thomas Tobler An dieser Stelle melde ich mich ausnahmsweise mit meiner Wenigkeit zur Vorschau. Herr Kraaz weilt in Berlin. Er turnt ja bisweilen in der Weltgeschichte der Fussball-Stadien rum, die kein Mensch je besucht hat. Dieses Wochenende will er die SG Blau Weiss VfL Friedrichshain besuchen. Deren mobiles Fussballstadion auf einem Hochhaus am Ostbahnhof Berlin liegt.

Gut, im Berliner-Fussball ist eh alles etwas anders. Da hat man diese Woche einen Hertha BSC-Fan festgenommen, der auf der Stehrampe onanierte. Offenbar war das Spiel nicht sehr befriedigend. Ein anderer Höhepunkt war diese Woche sicher die Meldung, dass jetzt die Katze aus dem Sack ist, sprich: wer sich aus der Promotion League (der besten Liga der Welt) für eine Challenge League-Lizenz beworben hat: Es sind: Stade Nyonnais, Yverdon, unsere Freunde im Geiste des SC Brühl und, ja wir.

Wir haben uns gedacht: Jetzt haben wir schon ein neues Stadion, dann fragen wir doch mal auch beim Verband wegen einer neuen Lizenz an. Wie beim Einkaufen im IKEA: Man hat schon ein neues Sofa gekauft, dann kauft man eben auch noch 100 Teelichter, 3 Plastikpalmen und 14 Hot Dogs am Eingang. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Zum Sportlichen: Natürlich haben wir letzte Woche gedacht: Warum gibt es nur diese blöden Rückrunden? Irgendwie kommen wir einfach nie so frisch aus den Startlöchern. Ohne Rückrunden wäre wir wohl längst schon Klubfussball-Weltmeister. Das 1:3 gegen die Jung-Profis des FCZ ärgerte doch etwas.

Diese Woche winkt gegen Bavois (Samstag 18:00 Uhr, Stadion Gersag) die Chance, etwas gegen diese mentale Frühjahrsmüdigkeit zu tun. In Form eines guten Spiels und einigen Punkten. Wäre nett – und ich denke, die Mannschaft sieht das ebenso.

… und Herrn Kraaz würde es sicher auch freuen, wenn er auf dem Hochhausdach in Berlin erfährt, dass wir wieder in der Spur sind. Kürzlich hat er übrigens schwadroniert, dass er im neuen Stadion Kleinfeld gerne einen Stadionpfarrer hätte. Den ersten in der Schweiz.

Manchmal denke ich, dass wir beim SC Kriens auch etwas wahnsinnig sind. Vielleicht aber auch einfach nur wahnsinnig normal.