Punkt zum Challenge-League-Auftakt

90 Wörter für 90 Minuten
Nein, so frech und aufmüpfig hatten die Lausanner den SCK wohl nicht erwartet. Saleh gab mit seinem Schuss nach drei Minuten die Richtung vor und die Devise durch. Der SCK spielte vorwärts, rackerte und wollte etwas mitnehmen aus der Westschweiz – das gelang auch. Es war eine gute, und in der ersten Halbzeit phasenweise eine sehr gute  Saisonpremiere des SC Kriens. Die Offensive um Nico, Dominik, Diogo und Saleh strahlte immer wieder Gefahr aus und die von Jan Elvedi und Dani organisierte Defensive stand solid und solidarisch. Feuertaufe im Regen bestanden.

Die Höhepunkte der Partie

FC Lausanne-Sport – SC Kriens 1:1 (0:1)
Stadion Pontaise 1454 Zuschauer

Tore: 40′ Siegrist 0:1 (Pen.), 64′ Asllani 1:1

SC Kriens: Osigwe, Urtic, Fanger, Elvedi, Mijatovic (93′ Seferagic), Wiget, Bürgisser (78′ Cirelli), Siegrist, Costa (87′ Kleiner), Schilling (58′ Mangold), Chihadeh

FC Lausanne-Sport: Da Silva, Flo, Monteiro, Silva (46′ Asllani), Cabral, Pasche (62′ Dominquez), Oliveira, Loosli, Schmid (71′ Geissmann), Rapp (82′ Zeqiri), Nganga

Bemerkungen: SC Kriens ohne Röthlisberger, Selmani, Sulejmani (alle verletzt), Ulrich und Hasanaj (beide abwesend). 85′ Gelbrot Nico Siegrist (Foulspiel).

X