Punkt in Winterthur erkämpft

90 Wörter für 90 Minuten
Der SCK krallt sich einen Punkt in Winterthur. Das Berner-Team kämpfte sehr solidarisch und man darf sagen abgeklärt auf der Schützenwiese. Viele Torchancen gabs in dieser Partie nicht. Der SCK war oft im Ansatz gefährlich, brachte sich aber zu selten in eine wirklich gefährliche Abschlussposition. Bei Winterthur verhielt es sich sehr ähnlich. Der SC Kriens bleibt damit ungeschlagen, seit nunmehr sechs Spielen und bestätige in Winterthur einmal mehr die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder schloss die Lücke für den anderen, rannte für den Mannschaftskollegen und hielt sich an die taktischen Vorgaben. Wunderbar.

FC Winterthur vs. SC Kriens 0:0
Stadion Schützenwiese 3000 Zuschauer

SC Kriens: Enzler, Fanger, Mijatovic, Costa, Elvedi, Berisha, Cirelli (85′ Wiget), Sadrijaj, Sukacev (75′ Ulrich), Dzonlagic (85′ Urtic), Chihadeh

FC Winterthur: Spiegel, Schättin, Lekaj, Markaj, Isik (46′ Cavar), Doumbia, Arnold, Gazzetta (46′ Wild), Sliskovic, Alves, Seferi

Bemerkungen: SC Kriens ohne Selmani und Sulejmani (beide verletzt), Siegrist (gesperrt), Hasanaj, Kleiner, Brügger, Seferagic (alle abwesend)

Matchstatistik und Höhepunkte

 

X