Dc: Podestplatz in Emmenbrücke

Für die Dc-Junioren war sehr früh am Morgen Besammlung, genau um  06:50 Uhr. Alle waren noch etwas müde, aber motiviert. Die Mannschaft wollte sich steigern im Vergleich zum 5. Platz am Gallus Cup.

Unsere Gegner 
FC Emmenbrücke Dc (3.Stk.) Rückrunde
FC Sempach Dc (2.Stk.) Rückrunde
FC Kickers Db (1.Stk.) Rückrunde
FC Eschenbach Db (2.Stk.) Rückrunde
FC Hitzkirch Db (1.Stk.) Rückrunde

Spiel 1: FC Eschenbach Db vs. SC Kriens Dc 0:0

Guten Morgen
Mann sah sehr schnell, dass es noch früh am Morgen war. Der SCK und Eschenbach waren beide nicht so richtig wach. Beide Teams hatten kleinere Chancen, aber bei beiden wollte der Ball nicht ins Tor – gerechtes Unentschieden.

Spiel 2: SC Kriens Dc vs. FC Sempach Dc 1:3

Altes Lied
Der SCK startet stark und tauchte mehrere Male gefährlich vor dem Tor des Gegners auf. Die Torhüterin hielt aber alles – sie wurde später ausgezeichnet als beste Torhüterin des Turniers. Und plötzlich spielten die Krienser nicht mehr ihr Spiel. Wir liessen dem Gegner zu viel freien Raum und der nützte diese gnadenlos aus. Erst nach dem 0:3 wachten wir wieder auf und erhöhten den Druck auf das gegnerische Tor. Wir erzielten das 1:3 aber leider dauerte das Spiel nur noch eine Minute. So verloren wir mit 1:3. 

Spiel 3: FC Hitzkirch Db vs. SC Kriens Dc 1:0

Starke Reaktion der Mannschaft.
Man wusste nicht so recht wie die Jungs auf das vorherige Spiel reagieren würden. Aber, wir machten von Beginn an Druck und liessen kaum Raum für den Gegner. Zweimal trafen wir die Torumrandung und hatten mehrere Chancen. Dem Gegner, der spätere Turniersieger Hitzkirch Db, gelang sehr spät der Siegestreffer nach einem Eckball und einem Absprachefehler der krienser Defensive.

Spiel 4: SC Kriens Dc vs. FC Kickers Db 1:0

Alte Bekannte
Der SCK und Kickers sind sich schon in der Meisterschaft begegnet. Der einzige Sieg den die Dc-Mannschaft in der Meisterschaft geholt hat, dazumal mit drei Spielern vom Db gewannen wir mit 2:0. In der Halle hatten wir zwar keine Verstärkungen, aber die harte Arbeit im Training, die Trainer Michael Wenger und Basil Weber mit der Mannschaft an den Tag legten, zahlte sich aus. Das Spiel war zwar ausgeglichen, die besseren Torchancen hatte aber der SCK. Die Krienser hatten das Spiel meistens im Griff und gingen verdient mit 1:0 in Führung.

Wir spielten wieder stark und liessen dem Gegner wenig Raum, die Abschlüsse von Kickers auf unser Tor brachten keinen Erfolg. Entweder war es ein Krienser-Bein oder unser Torhüter Benhur konnte die Schüsse ablocken. «Es war eine unglaublich tolle Teamleistung. Jeder bei uns, hat in den Trainings wirklich hart gearbeitet. Schön wurden unsere Jungs mit einem Sieg dafür belohnt», sagte Trainer Michael Wenger. 

Spiel 5: SC Kriens Dc vs. FC Emmenbrücke Dc 3:0

Der Gastgeber
Die Krienser wollten nach dem Sieg gegen Kickers den Schwung mitnehmen und mit einem Sieg nach Hause gehen. Das gelang den Kriensern super. Von Anfang an spielten wir nach vorne und machte schnell das 1:0.

Der FC Emmenbrücke kam im Spiel zu drei, vier Chancen, agierte aber nie richtig gefährlich. Wir aber spielten stark nach vorne und liessen den Gegner kaum zum verschnaufen kommen. Es dauert auch nicht lange und wir konnten mit 2:0 in Führung gehen. Wer nun gehofft hatte, dass Emmenbrücke ins Spiel zurückkommt, musste feststellen, dass die Krienser dies nicht zulassen wollten. Wir spielten weiter wie zuvor und Emmenbrücke fand keine Lösung, sich aus unserer Umklammerung zu befreien. Der SC Kriens machte dann alles klar und erhöhte auf 3:0.

Schlusstabelle
1. FC Hitzkirch Db
2. FC Sempach Dc
3. SC Kriens Dc
4. FC Kickers Luzern Db
5. FC Eschenbach Db
6. FC Emmenbrücke Dc

Für die Dc-Mannschaft war es das letzte Hallenturnier. «Wir sind sehr stolz auf die Jungs. Was sie bis jetzt im Winter gezeigt haben, macht Lust auf mehr. Wir wollen uns jetzt aber voll auf die Meisterschaft konzentrieren», sagt Dc-Trainer Michael Wenger. 

Nächstes Spiel
Freundschaftsspiel:
Samstag 07. März /
10:00 Uhr
FC Horw Dc vs. SC Kriens Dc

X