Partnerschaftsvertrag mit FCL und Team Zugerland

Die Zusammenarbeit der drei Innerschweizer Fussballclubs SC Kriens, FC Luzern und dem Team Zugerland besteht seit einigen Jahren, allerdings ohne einen einheitlichen Partnerschaftsvertrag der die Eckpunkte der Zusammenarbeit regelt. Nach intensiven Besprechungen konnte nun ein für alle Parteien vorteilhafter Vertrag unterzeichnet werden, der eine stabile Basis für die Ausbildung junger Innerschweiz Fussballtalente im Team Innerschweiz bildet.

«Wir freuen uns, dass wir die Zukunft des Team Innerschweiz gemeinsam anpacken und weiterentwickeln können. Zusammen sind wir stark und das ist gut für den Zentralschweizer Fussball», sagt SCK-Präsident Werner Baumgartner.

Auch Genesio Colatrella, der technische Leiter des FC Luzern, zeigt sich hoch erfreut über diesen Schritt: «Für den FC Luzern ist dies ein Meilenstein – erstmalig bestehen klare Leitlinien wie die Zusammenarbeit innerhalb des Team Innerschweiz zukünftig aussehen wird. Als Teil unserer Nachwuchsstrategie ist das Team Innerschweiz zentral – entsprechend freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem SC Kriens und dem Team Zugerland mit dem Ziel, den Innerschweizer Fussballtalenten den bestmöglichen Rahmen für ihre weitere Entwicklung bieten zu können.»

Der neue, unbefristete Partnerschaftsvertrag zwischen dem FC Luzern, dem SC Kriens und dem Team Zugerland tritt per sofort in Kraft.

X