Niederlage in Rapperswil

90 Wörter für 90 Minuten
Es musste wohl ein stehender Ball diese Partie entscheiden. Eine Partie, die lange wie ein 0:0-Spiel ausgesehen hatte – auch wenn das Heimteam aus Rapperswil die klareren Torchancen besass. Der SCK stand in der Abwehr ordentlich, machte seine Sache in der Defensivbewegung gut, entwickelte aber kaum Gefahr in der Offensive. Dort haperte es heute gegen Rapperswil ziemlich. Wenig Durchschlagskraft, mangelnde Genauigkeit. Immer wieder schlichen sich Ungenauigkeiten in den entscheidenen Momenten ein. So hatte der SC Kriens in Halbzeit zwei kaum nennenswerte Offensivszenen – bis zum Schluss nicht. Es bleibt daher spannend, leider.

FC Rapperswil-Jona vs. SC Kriens 1:0 (0:0)

Stadion Grünfeld
1920 Zuschauer

Tore: 78′ Kllokoqi 1:0

SC Kriens: Enzler, Fanger, Urtic, Elvedi, Mijatovic, Cirelli (72′ Berisha), Dzonlagic (84′ Ulrich), Selmani (57′ Sulejmani), Siegrist, Sadrijaj, Chihadeh (79′ Seferagic)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Costa und Brügger (beide velertzt), Bürgisser (gesperrt), Rüedi, Hasanaj, Sukacev (abwesend)

Höhepunkte und Statistik

(Bild: Marco Furrer)

X