Marco Wiget verlässt den SC Kriens, bleibt aber im Kleinfeld

Seit sieben Jahren und 170 Spielen (bisher) trägt Marco Wiget unser Trikot. Er stieg mit uns von der 1. Liga bis in die Challenge League auf und hat den SCK in dieser Zeit auf und neben dem Feld erfolgreich mitgestaltet und der ganzen SCK-Familie mit seinem Kämpferherz und seiner mitreissenden Fussball-Leidenschaft viele grünweisse Sternstunden beschert.

Jetzt tritt Marco auf eigenen Wunsch vom Spitzenfussball zurück um seine berufliche Zukunft planen zu können. Er wird nach Ablauf der aktuellen Saison das Trikot seines Jugendvereins FC Brunnen (2. Liga interregional) tragen.

Marco Wiget bleibt allerdings beim SC Kriens und engagiert sich im Kleinfeld zukünftig im Junioren-Spitzenfussball und unterstützt den Verein wie bisher im Marketing und Verkauf.

«Marco war massgeblich an der Wiedergeburt des SC Kriens und der Rückkehr der 1. Mannschaft in die Challenge League beteiligt. Er hat auf und neben dem Platz enorm viel dazu beigetragen, dass wir heute wieder da stehen wo wir stehen. Wir bedauern seinen Rücktritt als Kaderspieler der 1. Mannschaft, sind aber sehr froh, dass wir weiterhin auf seine wertvollen Dienste zählen dürfen, auch wenn er im Kleinfeld ab der nächsten Saison nicht mehr aktiv auf dem Fussballplatz stehen wird. Marco wird sich in den nächsten Jahren in das Fussball-Geschäft einarbeiten und dem SC Kriens hoffentlich noch eine lange Zeit treu bleiben», sagt Bruno Galliker.

Wir sagen einfach DANKE MARCO – und wir freuen uns auf die nächsten Kapitel mit dir.

Marco Wiget
«Ich möchte mich bei der ganzen SCK-Familie von Herzen für diese unvergessliche Zeit bedanken. Einzelne Höhepunkte hervorzuheben ist sehr schwierig. Es gibt so viele. Die beiden Aufstiege waren natürlich extrem schön und das Ausgleichstor beim Aufstieg in La Chaux-de-Fonds für mich persönlich der emotionale Höhepunkt auf dem Weg, den wir seit dem 31. Mai 2014, am Tag des Abstiegs in die 1. Liga, zusammen eingeschlagen haben. Ich freue mich auf die Zukunft und hoffe auf viele weitere Fussballfeste im Kleinfeld.»


























1 Antwort

  1. Grateful Kriens

    Oh No!

    Merci Wigi! und jetzt zum Abschluss noch einen letzten Aufstieg 😉 Weil aller guten Dinge sind bekanntlich 3!

    Come on Kriens

X