Keine Punkte gegen Brühl

90 Wörter für 90 Minuten
Manchmal sahs ein bisschen aus wie beim Handball. Eine Mannschaft um den Strafraum versammelt, die andere anstürmend. Dieses Bild bekamen die Zuschauer im schönen Paul-Grüninger Stadion über weite Strecken der Partie zu sehen. Der SCK dominierte, der SC Brühl, spielstark und kompakt, stemmte sich dagegen. Und erzielte mit seinem einzigen Schuss in Halbzeit zwei den Siegestreffer. Beim SCK fehlte dagegen die Präzision im entscheidenden Moment. Beim entscheidenden Pass, beim entscheidenden Dribbling. Achtung Phrasenschwein. Aber so ist Fussball. Abwischen Freunde der gepflegten Torflaute. Neues Spiel, neues Glück am kommenden Samstag.  

SC Brühl – SC Kriens 1:0 (0:0)
Paul-Grüninger Stadion 610 Zuschauer

Tor: 77′ Abegglen 1:0

SC Kriens: Osigwe, Röthlisberger, Fäh, Hasanaj, Mijatovic, Cirelli (70′ Bürgisser), Stojanov, Costa (83′ Malbasic) , Siegrist, Sulejmani (60′ Seferagic), Chihadeh

SC Brühl: Lazraj, Franin, Pellegatta, Bozic, Ivic, Scherrer, Riedle (85′ Domingues), Nguyen, Holenstein (61′ Shala), Huber, Abegglen (87′ Pontes)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Schilling, Mangold (alle abwesend), Allou, Selmani (verletzt), Wiget (gesperrt), Urtic (krank)

Die Höhepunkte und das Tor gibts hier