Im Andenken an Max Tobler

Mit grossem Bedauern informieren wir, dass Max Tobler, unser langjähriger Freund und grosser Förderer unserer Juniorinnen und Junioren verstorben ist. Wir sind zutiefst betroffen und sind mit unseren Herzen und unseren Gedanken bei Max und seiner Familie.

Wie kaum ein anderer hat Max Tobler den SC Kriens und insbesondere dessen Jugendarbeit gefördert und geprägt und den SCK zu einem in der ganzen Schweiz für seine Jugendarbeit bekannten und respektierten Verein gemacht.

Max kam 1988 als Juniorentrainer zum SC Kriens und wurde bereits drei Jahre später Juniorenobmann. Sein grosses Engagement, seine Liebe zum Fussball und sein Glaube an die Jugend prägten die Jugendarbeit des SC Kriens und fanden Anerkennung in der ganzen Schweiz. So wurde Max auch in die Ausbildungskommission des SFV gewählt, wo er schweizweit grosse Spuren im Ressort Breitenfussball hinterlassen und den 5er und 9er Fussball bei den Kleinsten mitentwickelt hat.

Mit der Verpflichtung von Bigi Meier 1999 hat Max den Nachwuchsspitzenfussball im Kleinfeld eingeführt und erreicht, dass der SC Kriens das SFV-Label im Nachwuchs erhielt. Im Jahre 2001 war Max treibende Kraft bei der Einführung der ersten kantonalen Sportklasse wie auch bei der Zusammenarbeit mit dem FC Luzern.

Auf Max war immer Verlass. So half er auch in schwierigen Zeiten 2013 als Mitglied der Task Force aktiv mit, dass der SC Kriens wieder Fuss fassen konnte.

Max wir werden Dich schmerzlich vermissen. Deine Persönlichkeit, Deinen unermüdlichen Einsatz, Dein Fachwissen und Deinen unerschütterlichen Glauben an den SC Kriens und seine Arbeit. Du hast immer die Jungen in den Vordergrund und Dich selber in den Hintergrund gestellt und uns mit Rat und Tat unterstützt.

Du warst einzigartig. 

SC Kriens, Mai 2020

X