Grünweisse Geschichte: Servus Bayern

27. Juli 1999 Am Ende gabs Lob von allen Seiten.
Von den anwesenden Journalisten, vom gegnerischen Trainer, «Kriens hat ein schlichtweg grossartiges Spiel abgeliefert», befand Ottmar Hitzfeld und SCK-Trainer Jürgen Seeberger, gewohnt etwas unterkühlt, meinte immerhin, «dieser Sieg gibt uns Moral.»

Nun hatte der SC Kriens im Halbfinal des SRS-Cups vor gut 20 Jahren ja nicht irgendwen besiegt, sondern den FC Bayern München – 7:6 nach Elfmeterschiessen. 4500 Menschen kamen ins Kleinfeld um die Bayern zu sehen. Und die rechneten wohl nicht mit einem SC Kriens der mitspielen wollte, kämpfte und das Tempo der Weltstars mitgehen konnte. Immerhin standen Kicker wie Babbel, Jeremies, Elber, Tarnat, Fink und der aktuelle FC Bayern-Sportchef Salihamidzic dem SC Kriens gegenüber. Aber, 1:1 stand es nach 90 Minuten. Also Elfmeterschiessen.

Mark
 Disler schoss den ersten SCK-Elfer in die
 Hände von Bayern-Keeper Bernd Dreher
 (Oliver Kahn sass, sofern die Quellen stimmen,
auf der Kleinfeld-Tribüne). Dann traf ein Bayern-Spieler namens Frank Wiblishauser, der übrigens nie ein Pflichtspiel für die Bayern absolvierte, bloss die Latte. Und als Bayern-Abwehrchef Patrik Andersson mit dem sechsten Elfer an unserem Mäsi Bachmann scheiterte, war es an Thomas Häberli den entscheidenden Penalty für den SCK 
zu versenken.

Er tat dies souverän und so schuf sich der SC Kriens diesen historischen Sieg gegen den FC Bayern im Stadion Kleinfeld. Bayern-Superstar Stefan Effenberg, der im Kleinfeld gegen den SC Kriens gar nicht erst auflief, soll nach dem Abpfiff gefrotzelt haben: «Was soll das hier überhaupt. Ich verdiene ja mehr als diese ganze Amateur-Mannschaft zusammen.»

Im SRS-Cup-Finale verlor der SCK zwei Tage später gegen den FC Luzern knapp mit 1:2. Und die Bayern? Die wurden in der anschliessenden Saison Deutscher Meister, gewannen den DFB-Pokal, schieden aber in der Champions League ebenfalls im Halbfinale aus, gegen einen ähnlich starken Gegner wie den SC Kriens  – Real Madrid.

Spieltelegramm

SC Kriens vs. FC Bayern München 1:1 (7:6 im Elfmeterschiessen)
Kleinfeld 4500 Zuschauer

Tore: 14′ Thiago, 33′ Jeremies 1:1

SC Kriens: Bachmann, Schnüriger, Keller (46′ Forte), Disler, Thiago (41′ Fernando), Renggli, Zwyssig (17′ Joller), Fehr (46′ Häberli), Lüthold, Albrecht (46′ Melina), Erni

FC Bayern: Dreher, Babbel (46′ Andersson), Backer (46′ Johansson), Wiblishauer, Wiesinger, Jeremies (46′ Sinhala), Fink, Tarnat (46′ Salihamidzic), Zickler (46′ Jarolim), Al Enazin (66′ Elber), Santa Cruz (46′ Jancker)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Gross, Bayern ohne Scholl, Matthäus, Effenberg, Basler, Kahn und Strunz

X