Generalversammlung mit Prominenz

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Restaurant Obernau am vergangenen Montag. Über 130 Personen waren gekommen, um zusammen mit dem Donatoren-Club 91 Bilanz zu ziehen. Präsident Markus Hartmann verwies auf die zahlreichen geförderten Projekte zugunsten der SCK-Junioren. Zum Beispiel das Morgenessen für die SCK-Teams während der Intensivwoche, der Fanmarsch der Junioren beim Cupspiel gegen den FCL oder die Instandstellung von Trainingsmaterial im Kleinfeld. Seit der Gründung des Donatoren-Clubs 91 im Jahr 1991 durch Nik und Paula Fanger flossen so ingesamt 860’000 Franken direkt in die Juniorenabteilung des SC Kriens. 

518 Junioren kicken momentan in den Juniorenmannschaften des SC Kriens. Eine unglaubliche Zahl, bemerkte auch Regierungsrat Paul Winiker, der sich als langjähriges Mitglied des Donatoren-Clubs 91 kurz an die Versammlung wandte. Etwas länger dauerte das Gespräch mit dem traditionellen Überraschungsgast. Der Fussballmoderator und ehemalige Showmaster Bernhard Thurnheer plauderte mit Witz und Intellekt aus dem Nähkästchen und offenbarte dabei seine Schwäche für kleine, bodenständige Fussballclubs, wie den SC Kriens.

Mehr Infos zu unserem Donatoren-Club 91 und zur diesjährigen GV

 

Regierungsrat und Donatoren 91 Mitglied Paul Winiker bei seiner Ansprache.

 

Präsidenten unter sich. Donatoren 91 Präsident Markus Hartmann (links) und SCK-Präsident Werner Baumgartner.

 

Bernhard Thurnheer sprach im Interview mit Marcel Bachmann über seine Fernsehkarriere, den Fussball und seine Beziehung zum SC Kriens.

 

Der Donatoren-Club 91 Vorstand und sein Überraschungsgast.