Frauen: Trainingslager Tagebuch aus Cervia

Samstag, 17.02.2018, Tag 3
Der letzte Tag in Cervia stand ganz im Zeichen des Testspiels gegen den FC Wacker Innsbruck. Am Morgen absolvierte das Team noch ein lockeres Training bevor es am Nachmittag zur Sache ging. Ein oberklassiges Team wäre noch milde ausgedrückt. Innsbruck trat mit der zweiten Mannschaft aus der 3. Bundesliga an, also gleich mehrere Ligen Unterschied. Dies war auch bereits nach wenigen Spielminuten klar. Der Gegner zeigte hervorragenden Fussball und der SCK versuchte einigermassen entgegen zu halten. Der Einsatz und die Kampfbereitsschaft waren überragend, trotzdem gingen die Krienserinnen mit einer 10-0 Packung nach Hause. Aber sicherlich mit einem erhobenen Haupt, den man hatte es dem Gegner schwer gemacht. Beim Abschlussabend mit Pizza und Rotwein durfte der grosse Einsatz der letzten paar Tage gefeiert werden. Am Sonntagmorgen geht es dann wieder zurück in die Schweiz.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle unsere Trainingslager Sponsoren! Folgende Unternehmen haben uns finanziell unterstützt:
– Furrer Schreinerei und Fensterbau AG, Luzern-Littau
Küchler Technik
Wechsler Metallbau & Motorgeräte
Concordia Agentur Willisau
Raiffeisen Agentur Pilatus
Reto Wicki Plättli & Mehr
Eberli Generalunternehmung
BWT Best Water Technology
Sanitas Troesch
Ercolani Autospenglerei – Malerei
Richner AG

Tag 2: Freitag, 16. Februar
Um 07.00 Uhr hiess es bereit stehen für das Aktivierungsprogramm vor dem Frühstück. Nach ein paar Minuten Joggen erreichte das Team den öffentlichen Strand von Cervia. Bei den Stretchübungen konnte der schöne Sonnenaufgang bestaunt werden, auch wenn dies bei Temperaturen um die null Grad nicht gerade genossen werden konnte. Im Vormittags-Training stand die Technik im Fokus. Die Beine schienen doch bei der einten oder anderen Spielerin ein wenig müde zu sein, trotzdem stimmte der Einsatz auf dem Platz. Die Einheit am Nachmittag konnte auf zwei Stunden verlängert werden, um auch einen gemütlichen Teil mit Yoga, Balance Training und Standardsituationen einbauen zu können. Beim Abendprogramm stand wieder Theorie auf dem Programm. Die während der Trainings aufgezeichneten Sequenzen konnten nochmals analysiert und besprochen werden. Ein echter Mehrwert für die ganze Mannschaft, was nur in einem Trainingslager Zeit findet. Morgen steht das Testspiel gegen unsere Hotel Kolleginnen aus Innsbruck an. Wir sind gespannt, was der Tabellenführer aus der 2. Bundesliga zeigt und wie die Frauen aus Kriens entgegen treten.

775A36A7-0E6D-43BA-B3A9-18EDD8F20916

DC4079A1-A72C-409E-B1A4-4BA73A6018FA

Tag 1: Donnerstag, 15. Februar
Nach einer achtstündigen Carfahrt mit mehr oder weniger Schlaf sind die SCK Frauen in Cervia an der Adria angekommen. Während in Kriens tristes Winterwetter herrscht, sehen die Wetterprognosen hier ganz anders aus. Neun Stunden Sonnenschein und 10 Grad während den vier Tagen in Italien sind beste Voraussetzungen. Noch ein wenig verschlafen absolvierte das Team nach dem Morgenessen die erste Trainingseinheit auf dem Naturrasen ausserhalb von Cervia. Der Jahreszeit entsprechend war das Spielfeld nicht ganz so grün und auch ein wenig uneben. Aber man ist sich ja als Kleinfeld Mannschaft auch kein Wembley Rasen gewöhnt. Also kein Problem für uns.
Nach einem ausgiebigen Mittagessen und einem Kaffee auf der Terrasse ging es gegen 16.00 Uhr wieder zurück auf den Fussballplatz zur zweiten Trainingseinheit des Tages. Nach einem erneut hervorragenden Essen und anschliessender Theorie ging ein anstrengender, erreignissreicher erster Tag in Cervia zu Ende.

8B41A610-ADE8-4EBD-A9E1-F9B0ADDAEA30

1C59694D-6416-4B66-AD96-6ACB89DF79DD