Frauen: Souveräner Heimsieg gegen Sempach

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg finden die SCK Frauen wieder in die Spur und zeigen ein gutes Heimspiel. Schon früh wurden die Weichen zu einem Sieg gestellt.

SC Kriens – FC Sempach 4:1 (3:1)
Kleinfeld

Tore: 4‘ Amstutz K., 15‘ Fluder, 34‘ Blättler, 58‘ Wieser

SC Kriens: Furrer, Zuber, Bachmann, Paganucci, Amstutz K., Fluder, Rüttimann, Wieser, Burch, Blättler, Laky

Ersatz: Amstutz L., Christen M., Hunkeler, Huwyler, Mirakaj, Villiger

Bemerkungen: SC Kriens ohne Balsiger, Büchler, Christen A., Deschwanden, Flüeler, Marjanovic

Zuletzt mussten die Krienserinnen einige enttäuschende Resultate hinnehmen. Man verkaufte sich weit unter Wert. Nach einer guten Trainingswoche wollte man wieder als entschlossenes Team auf den Platz und Spass haben. Diese Leichtigkeit wurde bereits in den Startminuten sichtbar. Kriens wirkte befreit und spielte frei von der Leber weg. Der Ball lief gut in den Krienser Reihen. Die Formation wurde auf ein 3-5-2 umgestellt. Fluder, Rüttimann und Wieser bildeten ein sehr spielstarkes Zentrum und brachten die Gegnerinnen bereits früh in Verlegenheit. Karin Amstutz vollendete nach einem schönen Solo von Ramona Burch alleine vor dem Tor zum 1-0. Es waren gerade mal vier Minuten gespielt. Capitano Fabienne Fluder stellte mit einem Weitschuss auf 2-0 und Tanja Blätter hob den Ball gekonnt über die Gäste-Torhüterin zum 3-0. Nach gut 30 Minuten schien das Spiel bereits entschieden. Doch die Gäste verkürzten nach einem Krienser Aufbaufehler kurz vor der Pause. Alles in allem hatten die SCK Frauen das Spiel im Griff. Man war nahe an den Gegnerinnen und liess praktisch keine Chancen zu. Auch die neuformierte Dreier-Abwehr mit Paganucci, Bachmann und Zuber war nahezu fehlerlos unterwegs. 3-1 stand es zur Pause.

Der SCK wechselte gleich mehrmals und verlor im Anschluss ein wenig die Genauigkeit. Der Gegner kam im Verlauf der Partie besser ins Spiel, ohne aber grosse Torgefahr zu versprühen. Die Zweikampfstärke des Heimteams vereitelte mehrmals Sempacher Tormöglichkeiten. Céline Wieser schlenzte den Ball nach 58 Minuten in die Ecke und entschied die Partie frühzeitig.

Endlich brachten die SCK Frauen die ganzen PS wieder auf das Grün und zeigten eine unterhaltsame Partie. Es verbleiben noch drei weitere Partien bis Saisonende. Am kommenden Sonntag geht es auswärts zum FC Meggen. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

(Fotos: Marco Furrer)

Kommentieren

1 + neunzehn =

X