Frauen: Niederlage gegen Hergiswil

Die SCK Frauen agierten 90 Minuten mehr oder weniger planlos und verlieren gegen Hergiswil. Ein herber Rückschlag nach der zuletzt starken Leistung im Startspiel.

FC Hergiswil – SC Kriens 2:1 (1:0)
Dorf

Tore: 60‘ Laky

SC Kriens: Furrer, Paganucci, Deschwanden, Bachmann, Flüeler, Fluder, Marjanovic, Wieser, Amstutz L., Blättler, Burch

Ersatz: Amstutz K., Christen A., Christen M., Huwyler, Laky, Rüttimann

Bemerkungen: SC Kriens ohne Balsiger, Büchler, Hunkeler, Mirakaj, Villiger, Zuber

90 Wörter für 90 Minuten

Die kleine Spielfeldgrösse war bereits im Voraus bekannt und die Vorgaben klar. Trotzdem kamen die Krienserinnen nicht klar damit. Ein rabenschwarzer Abend wurde eingezogen. Hergiswil ging mit einer 1-0 Führung in die Pause. Kriens musste kurz vor der Pause den Verlust von Katja Flüeler verkraften, die mit einer Knieverletzung vom Platz getragen werden musste. Gute Besserung Katja!
Eine SCK Reaktion blieb auch in der zweiten Hälfte aus. Hergiswil erhöhte auf 2-0, Kriens verkürzte 30 Minuten vor Schluss nochmals. Das Heimteam aber defintiv näher am 3-1, als Kriens am Ausgleich. Vergessen und weitermachen.

Es folgen zwei Heimspiele in Folge. Am nächsten Sonntag gegen den FC Sursee um 16.15 Uhr und eine Woche später gegen Sempach zur selben Zeit. Zwei wichtige Partien, wenn man an der Spitze dran bleiben will.

(Foto: Marco Furrer)

X