Frauen: Erster Saisonsieg

Die SCK Frauen sind mit zwei Unentschieden in die Meisterschaft gestartet. Gegen die Tessinerinnen aus Ascona liessen die Krienserinnen keinen Zweifel über den Ausgang der Partie aufkommen.  

SC Kriens – FC Ascona 3:1 (2:0) 

Kleinfeld 

Tore: 13‘ Deschwanden (P.), 27‘ Blättler, 63‘ Laky 

SC Kriens: Furrer, Paganucci, Deschwanden, Bachmann, Zuber, Mirakaj, Flüeler, Wieser, Rüttimann, Burch, Blättler 

Ersatz: Amstutz K., Hunkeler, Laky, Villiger 

Bemerkungen: SC Kriens ohne Amstutz L., Balsiger, Büchler, Christen, Fluder, Hess, Marjanovic 

Nach zwei Unentschieden in der Meisterschaft und dem klaren Cup-Aus, sollten gegen Ascona die ersten drei Punkte her. Gesagt, getan. Kriens brauchte nicht lange um in die Gänge zu kommen. Nach 13 Minuten wurde Tanja Blättler im Strafraum gelegt. Gewohnt souverän verwandelte Laura Deschwanden vom Punkt zur SCKFührung. In der 27. Minute konnte Tanja Blättler dann selber einschieben. Ein schöner Sololauf von Ramona Burch wurde zurückgelegt auf Céline Wieser, welche Tanja perfekt bediente. 2-0. Die Gäste tauchten zwar mehrmals vor dem SCK Tor auf, boten aber erschreckend wenig im Abschluss. Mit einer souveränen Führung ging es in die Pause.  

Im zweiten Durchgang machten sich die Krienserinnen das Leben oft selbst schwer. Man hatte Platz, man hatte Zeit, doch oft war man zu wenig konsequent und präzise. Das Spiel war nun chancenmässig ausgeglichen. Der Unterschied? Die SCK-Torfrau Sandra Furrer. Gleich mehrmals klärte diese herausragend und hielt Kriens im Spiel. Eine der vielen Krienser Möglichkeiten konnte Lea Laky eine halbe Stunde vor Spielende dann zum 3-0 verwerten. Trotz dem Anschlusstreffer brachte Kriens die Partie nach Hause. Der erste Dreier war im trockenen. 

Es gibt erneut eine englische Woche. Am Donnerstag folgt gleich das nächste Heimspiel gegen Goldau. Kickoff um 20.15 Uhr im Kleinfeld.

(Fotos: Marco Furrer)

X