Frauen: Eine starke Halbzeit reicht nicht

Mit einer ersten Halbzeit zum Vergessen verbauen sich die Krienserinnen drei Punkte. Trotz Steigerung und fast 30 Minuten Überzahl reicht es nur noch zu einem Unentschieden.

SC Kriens – ASM Arzo Femm. 3:3 (0:3)

Kleinfeld

Tore: 46‘ Laky, 61‘ Burch, 89‘ Huwyler

SC Kriens: Büchler, Villiger, Bachmann, Deschwanden, Paganucci, Burch, Fluder, Flüeler, Wieser, Amstutz L., Laky

Ersatz: Furrer, Balsiger, Keiser, Huwyler

Bemerkungen: SC Kriens ohne Marjanovic, Qetaj, Gorqaj, Amstutz K., Kunz, Limacher

90 Wörter für 90 Minuten

Mit der wohl schwächsten ersten Halbzeit seit langem standen die Krienserinnen bereits in der Pause mit dem Rücken zur Wand. In einem aggressiven und nicht immer ganz fairen Spiel zeigte das Heimteam erst in der zweiten Hälfte sehenswerten Fussball. Beim Stand von 2-3 spielte der SCK nach einer Tätlichkeit sogar eine halbe Stunde in Überzahl, konnte aber die hochkarätigen Chancen nicht alle verwerten. Mit diesem Patzer kann man die Aufstiegsambitionen so gut wie begraben. Naja was soll‘s. Das Fussballerinnen-Leben geht weiter. Bereits am nächsten Samstag auswärts gegen den SC Emmen.