Frauen: Ein Tor sichert die ersten drei Punkte

Gegen den FC Hergiswil erkämpfen sich die Krienserinnen nach der Auftaktniederlage den ersten Dreier. Einfach wurde es dem SCK nicht gemacht.

SC Kriens – FC Hergiswil 1:0 (0:0)
Kleinfeld

Tore: 52‘ Blättler

SC Kriens: Büchler, Villiger, Bachmann, Deschwanden, Paganucci, Huwyler, Flüeler, Wieser, Zuber, Burch, Blättler

Ersatz: Marjanovic, Amstutz L., Mirakaj, Furrer, Balsiger

Bemerkungen: SC Kriens ohne Gorqaj, Kunz, Laky, Hunkeler, Fluder, Amstutz K.

Drei Punkte sollten es werden bei der Heimpremière in der neuen Saison. Motiviert und konzentriert startete das Heimteam ins Spiel. In der Startphase präsentierte sich Kriens in Bestform, verbuchte mehrere gute Möglichkeiten und versuchte, mit tollen Spielzügen Richtung Hergiswiler Tor zu kommen. Wirklich schönen Kombinationsfussball sah man aber von beiden Teams nicht. Der Rasenplatz im Kleinfeld ist leider nicht mehr im besten Zustand. Auch der Gegner verbuchte einige Möglichkeiten, zwingend gefährlich wurde es aber in der ersten Hälfte selten für die Krienserinnen. Torlos ging es in die Pause.

Sieben Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, als Neuzugang Tanja Blättler ihren ersten Treffer für Grün-Weiss erzielte. Ein missglückter Klärungsversuch der Gäste-Verteidigerin wurde von Tanja erlaufen und herrlich in der weiten Ecke versenkt. Kriens lag nicht ganz unverdient in Führung. Die Girls in Green blieben gefährlicher mit ihren Angriffsbemühungen. Ramona Burch scheiterte gleich zweimal alleine vor dem Tor. Die Gäste warfen nochmals alles noch vorne. Dementsprechend wurde es gegen Ende der Partie spannend. Die Krienser Defensive klärte zum Teil in Extremnis und Torfrau Karin Büchler strahlte eine ungemeine Sicherheit aus. Heute gab es für den Gegner einfach kein Vorbeikommen. Kriens hielt die Null und gewinnt verdient mit 1-0.

Am nächsten Samstag um 18.00 Uhr treffen die Krienserinnen auswärts auf den FC Sursee. Der FCS ist ebenfalls mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet und wird ein echter Gradmesser für den SCK.

X