FE-14: Zu viele Fehler gegen den FCL Stadt

Ein ausgeglichenes Spiel, auch wenn das Endergebnis ein anderes Bild zeichnet. Die Partie war über die gesamte Spielzeit nie einseitig, beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Entscheidend waren die (zu) vielen kleinen Nachlässigkeiten, welche sich die Krienser erlaubten. Diese Fehler wurden vom Heimteam sofort genutzt. Schade. So geht der Sieg der Luzerner in Ordnung, auch wenn dieser sicher zu hoch ausgefallen ist.

Luzern, Allmend Süd

Samstag, 02.11.2019, 10:00 Uhr

SC Kriens:  Fuchser, Handermann, Hodel, Kozarac, Ignatov, Nadzak, Huber, Müller, Selishta, Pinto Goncalves, Vrangaloski, Britschgi, Lötscher, Misljenovic, Theiler

Tore: 16. 0:1, 17. 1:1, 18. 2:1, 29. 2:2, 35. 3:2, 41. 4:2, 47. 4:3, 52. 4:4, 53. 5:4, 59. 5:5, 65. 6:5, 75. 7:5, 80. 8:5, 90. 9:5

Bericht: Team FE-14

Kommentieren

vier + 12 =

X