FE-14: Niederlage gegen den FC Luzern Nord

Gratulation an das Heimteam, welches das Spiel hochverdient gewonnen hat. Tadelloser Einsatz, viel Herzblut und Vollgas bis zum Schluss. Die Krienser hingegen erlebten ein böses Erwachen. Zu fahrig, zu fehleranfällig, ideenlos, wenig überzeugend. Alles im allem einfach nicht bereit.

Dies zeigte sich vor allem immer wieder in den Momenten, als es gelang, resultatmässig aufzuschliessen – um dann immer wieder ins alte Fahrwasser zu geraten. Man darf gespannt sein, welche Lehren aus diesem Spiel gezogen werden.

Schlottermilch Sursee, Kunstrasen
Samstag, 24.08.2019, 10:00 Uhr

SC Kriens: Handermann, Fuchser, Hodel, Kräuchi, Ignatov, Misljenovic, Kozarac, Huber, Pinto, Tiburcio, Müller, Theiler, Britschgi, Vrangaloski, Mitrovic

Tore: 3. 1:0, 16. 1:1, 22. 2:1, 24. 3:1, 27. 3:2, 38. 4:2, 43. 4:3, 45. 5:3, 59. 6:3, 59. 6:4, 61. 7:4, 65. 8:4, 68. 8:5, 73. 8:6, 77. 8:7, 79. 9:7, 82. 9:8

Bericht: Team FE-14
X