FE-13: Souveräner Sieg im Tessin

Irgendwie scheinen uns die Tessiner Teams zu liegen. Nach dem FC Lugano liessen wir auch dem Team Ticino Locarnese keine Chance und gewannen nach einem soliden Auftritt klar mit 10:2 Toren. Den Grundstein zum Auswärtssieg legten wir im Mitteldrittel, welches wir gleich mit 7:0 zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Für fast alle von uns ging es zum ersten Mal an ein Fussballspiel in die Südschweiz, so war die Freude über den Sieg bei der Premiere auch entsprechend ausgelassen.

Campi comunali alle Brere, Tenero –  Samstag, 28. September 2019
Team Ticino Locarnese – SC Kriens  2:10 (1:2, 0:7, 1:1)

Tore: 10. Djemal 0:1, 13. Sean 0:2, 30. Locarnese 1:2, 33./36./37./45. Gianni 1:6, 46. Djemal 1:7, 48. Livio 1:8, 54. Damjan 1:9, 70. Fabio 1:10, 79. Locarnese 2:10

SC Kriens: Tim, David (C), Remo, Mateja, Gian, Djemal, Joel G., Joël B., Sean, Damjan, Patili, Livio, Fabio, Gianni

Nicht im Kader: Jilian, Sven, Matteo, Loris (alle Aufgebot Db), Mio und Pascal (beide Ferien)

In den ersten 15 Minuten waren wir tonangebend und erspielten uns auf der holprigen Unterlage gute Torchancen. Da sowohl Djemal wie auch Sean den Ball in die Maschen beförderten, lagen wir schon früh mit 2 Toren vorne. Danach kontrollierten wir das Spiel über weite Strecken. Schade war, dass wir – wie schon gegen das Team Zugerland – kurz vor dem Drittelsende einen Moment nicht aufmerksam genug waren und dem Gegner so den Anschlusstreffer zugestehen mussten.

Unbeeindruckt davon legten wir im mittleren Abschnitt einen Blitzstart hin. Dank starken Balleroberungen und schnellem Umschalten von der Defensive auf die Offensive brachten wir die Tessiner immer wieder in Bedrängnis. Vor allem Gianni zeigte sich enorm kaltblütig und traf gleich viermal. Wir hatten unseren Torhunger aber noch nicht gestillt und kamen durch Djemal und Livio innerhalb von drei Minuten zu zwei weiteren Treffern. Abgerundet wurde unsere starke Leistung im zweiten Drittel mit dem 9:1 von Damjan. Sieben Tore in 30 Minuten – das war eine richtige Machtdemonstration von uns!

Im Schlussabschnitt war dann aufgrund des klaren Spielresultats die Luft verständlicherweise ein wenig draussen. Die Tessiner profitierten nun von unserem Nachlassen und wurden dadurch stärker. So endete das dritte Drittel mit einem leistungsgerechten 1:1. Unser letzter Torschütze hiess Fabio und sein Tor war zugleich unser Treffer Nr. 10. Trotz dem klaren Sieg bemängelten die beiden Trainer unsere Passqualität, die heute immer wieder zu ungenau war. Da gibt es noch viel Luft nach oben. Dafür gab es ein grosses Lob für unser Umschaltspiel, welches wir in letzter Zeit sehr oft im Training geübt hatten.

Jungs, Ihr habt den Sprung vom Fussball-Breitensport in den nationalen Footeco Fussball mit Bravour geschafft. Eure Bilanz mit 3 Siegen aus 4 Meisterschaftsspielen finden wir sehr beeindruckend. Macht weiter so. Ein grosses Kompliment geht auch an Benson und Raffi, welche die Jungs unter der Woche mit viel Kompetenz und Herzblut fördern. Come on SC Chriens FE-13!

Bericht: Team FE-13

X