FE-13: Mit grosser Laufbereitschaft zum Sieg

Im ersten Heimspiel in der Meisterschaft liessen wir dem FC Lugano keine Chance und siegten hochverdient mit 8:1 Toren. Wir betrieben ein sehr effektives Forechecking und hinderten die Tessiner so an einem gepflegten Spielaufbau. Immer wieder gelang es uns, Druck auszuüben und weil wir auch effizient im Abschluss waren, stand der Sieg in keiner Phase der Partie in Gefahr.

SC Kriens – FC Lugano 8:1 (2:0, 4:1, 2:0)
Kleinfeld, Kriens –  Samstag, 31. August

Tore: 16. Sean 1:0, 19. Djemal 2:0, 33. Sean 3:0, 50. Sean 4:0, 54. Mio 5:0, 57. Pascal 6:0, 60. FC Lugano (Pen) 6:1, 81. Damjan 7:1, 86. Mateja 8:1

SC Kriens: Tim, David, Remo, Mateja, Gian, Djemal, Joel (C), Pascal, Sean, Damjan, Mio, Livio, Joël, Loris

Nicht im Kader: Jilian, Sven, Patili, Fabio, Gianni (alle Aufgebot Db), Matteo (Aufgebot FE-12)

Gegenüber dem Spiel vor einer Woche gegen den FCL Nord waren wir nicht mehr wiederzuerkennen. Extrem fokussiert und mit grosser Laufbereitschaft setzten wir die Tessiner von Anfang an unter Druck und liessen nur sehr wenig zu. Nachdem wir in der 11. Minute bei einem Pfostentreffer der Luganesi ein wenig Glück hatten, belohnten wir uns fünf Minuten später mit dem ersten Tor, bezeichnenderweise nach einer starken Balleroberung in der Hälfte des Gegners. Nur drei Minuten später doppelten wir nach und weil wir auch danach sehr diszipliniert spielten, gingen wir mit einem 2:0 in die erste Drittelspause.

Im zweiten Drittel ging es im gleichen Stil weiter. Unsere grosse Kampfkraft und das konsequente Anlaufen erschwerten dem Gegner den Spielaufbau. So war es eine logische Konsequenz, dass wir vier weitere Treffer erzielen konnten, zudem rettete einmal das Aluminium für die Tessiner. Die Luganesi kamen kaum gefährlich vor unser Tor und nur dank eines sehr hart gepfiffenen Penaltys gelang ihnen kurz vor Ende der zweiten 30 Minuten der Ehrentreffer. Im letzten Abschnitt hatten wir weiterhin alles unter Kontrolle und wir verwalteten die Führung souverän. Die Partie hatte nun nicht mehr die gleiche Intensität und flachte ein wenig ab. Erst in der Schlussphase konnten wir den gegnerischen Torhüter noch zwei Mal zum Endstand von 8:1 überwinden. Bezeichnend für unseren Auftritt heute und äusserst sehenswert war das herrliche Weitschusstor von Mio zum 5:0. Wir spielten mutig und mit viel Leidenschaft.

Kompliment an das ganze Team, welches tolle Werbung für attraktiven Juniorenfussball und den SC Kriens machte. Abgerundet wurde der Tag mit unserem Einsatz als Balljungs beim starken 3:2 Sieg der ersten Mannschaft gegen den FC Winterthur. Am nächsten Samstag wollen wir unsere Heimstärke erneut unter Beweis stellen. Gast im Kleinfeld ist Zug 94/ Team Zugerland und dieses Innerschweizer Derby möchten wir unbedingt für uns entscheiden. Come on SC Kriens FE-13!

Bericht: Team FE-13

 

X