FE-12: Souveräner Pflichtsieg

Im letzten Auswärtsspiel der Saison beim noch punktelosen FC Küssnacht a/R galt es für uns, die starken Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen und drei weitere Punkte einzufahren. Mit einer ganz feinen Darbietung konnten wir uns im Kanton Schwyz mit 7:0 durchsetzen und einmal mehr beweisen, wie hervorragend wir uns fussballerisch weiterentwickelt haben. Auch die Sichtungstrainings für die nächstjährige FE-13 Mannschaft des SC Kriens in den Tagen zuvor brachten uns nicht aus dem Konzept und wir waren jederzeit fokussiert und Herr der Lage.

Luterbach, Küssnacht a/R – 22. Juni 2019

FC Küssnacht a/R Da  –  SC Kriens FE-12   0:7 (0:2, 0:2, 0:3)

SC Kriens: Tim, Sven, Remo, Gian, Mio, Joël, Pascal, Sean, Fabio, Patili, Matteo, Nico, Gianni, Leon 

Tore: 6. Fabio 0:1, 18. Sean 0:2, 27. Eigentor FC Küssnacht 0:3, 38. Matteo 0:4, 65. Sean 0:5, 66. Pascal 0:6, 71. Pascal 0:7

Nicht im Kader: Jilian, Ivan, Igor (alle kein Aufgebot)

Von Beginn weg spielten wir attraktiven Offensivfussball und kamen fast im Minutentakt zu Torabschlüssen. Nachdem Sean in der 2. Minute noch am gegnerischen Torwart scheiterte, traf Fabio vier Zeigerumdrehungen später nach mustergültigem Zuspiel von Mio zum 1:0. Wir kreierten weitere gute Abschlussmöglichkeiten, aber es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Sean nach einem Weitschusskracher von Sven zum längst fälligen 2:0 abstauben konnte. Sowohl Fabio kurz vor unserem zweiten Treffer wie auch Pascal mit einem Pfostenschuss kurz vor Drittelsende standen knapp vor einem Torerfolg, ohne aber zu reüssieren.

Kaum liefen die zweiten 25 Minuten lag der Ball zum dritten Mal im Tor der Schwyzer, als eine scharfe Hereingabe von Patili von einem Küssnachter Verteidiger unglücklich ins eigene Tor abgelenkt wurde. In der 38. Minute war es dann Matteo, der nach einen Querpass von Leon trocken mit dem linken Fuss das 4:0 erzielte. Auch im dritten Drittel kamen wir zu weiteren guten Torgelegenheiten. Nach 55 Minuten traf Sean per Kopf nach idealer Flanke von Patili nur den Innenpfosten. 10 Minuten später führte die gleiche Situation zum 5:0, denn wiederum kam das millimetergenaue Zuspiel von Patili, aber dieses Mal netzte Sean mit einer Direktabnahme zum 5:0 ein. Unser Torhunger war jedoch noch nicht gestillt. 60 Sekunden später profitierte Pascal beim 6:0 von einem Fehler des gegnerischen Keepers, der ansonsten ein starkes Spiel zeigte. Den Schlusspunkt in dieser unterhaltsamen Partie setzte dann nochmals Pascal, der eine präzise Flanke von Matteo mit  dem Kopf zum Endstand von 7:0 einnickte.

Sehr erfreulich und positiv stimmt uns, wie wir über 75 Minuten mit Spielfreude agierten und viele gelungene und gepflegte Spielzüge vortrugen. Da kann man auch grosszügig darüber hinwegsehen, dass wir zu viele Torchancen liegen gelassen haben. Wie schon gegen Schattdorf waren wir zudem defensiv bärenstark und liessen nur ganz wenig zu. BRAVO Jungs, das war eine ganz reife Leistung von Euch.  Ein Kompliment geht auch an die Küssnachter, denn sie haben in keiner Minute des Spiels die Köpfe hängen gelassen und immer versucht mitzuspielen. Bei ihren einzigen zwei Torchancen konnte sich Tim mit starken Paraden auszeichnen.

Am Mittwoch spielen wir unser letztes Meisterschaftsspiel und da wartet mit dem SC Buochs ein spielstarker Gegner auf uns. Mit einem Punkt können wir uns den 5. Rang in der Elite-Gruppe sichern. Gewiss kein einfaches Unterfangen, aber wir werden nochmals alles für Grün-Weiss in die Waagschale werfen. Wie auch immer unser letztes Spiel ausgeht, es war in jedem Fall eine ganz fantastische Saison 2018/2019!

Bericht: René

X