FE-12: Letzter Test vor dem Meisterschaftsstart

Am letzten Samstag im Monat März testeten wir in Ebikon beim traditionellen Vorbereitungsturnier nochmals unseren Formstand. Das gesamte Kader war aufgeboten und Raffi nahm die Gelegenheit wahr, die Mehrzahl der Jungs auf verschiedenen Positionen einzusetzen. Rein resultatmässig wurde das Soll mit vier Siegen und einer Niederlage erfüllt, mit unserer Leistung können wir aber nur bedingt zufrieden sein, da wir zu selten auf dem von uns erwarteten Level spielten.

Bei der 0:1 Startniederlage gegen den FC Triengen mussten wir uns zuerst an die etwas holprige Unterlage gewöhnen und fanden nicht richtig ins Spiel. Der Unterschied zum Kunstrasen im Stadion Kleinfeld hätte grösser aber auch kaum sein können. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Ebikon waren wir nicht das bessere, sondern das effizientere Team, was uns einen 2:0 Sieg bescherte. Gegen das Db des FC Kickers Luzern passte in Spiel Nr. 3 in der ersten Hälfte gar nichts zusammen und wir lagen 0:2 zurück. Wir zeigten jedoch Charakter und konnten das Spiel noch mit 3:2 gewinnen. Mit diesem Schwung gelang uns dann gegen das Team Obwalden U12 die mit Abstand beste Leistung an diesem Morgen und wir belohnten uns mit einem klaren 3:0 Sieg. Alle 3 Tore wurden stark vorbereitet. Dem ersten Tor ging eine überraschende Eckballvariante voraus, beim zweiten Treffer spielte Joel den öffnenden Pass durch die Schnittstelle in die Tiefe und beim dritten Tor überwanden wir die gegnerische Defensive mit Dynamik und Tempo. Im Abschlussspiel gegen den FC Kölliken agierten wir wiederum zu fehlerhaft, was prompt mit dem 0:1 bestraft wurde, doch abermals kämpften wir uns mit guter Moral zurück und erzielten fast mit dem Schlusspfiff noch das 2:1 Siegestor.

Positiv stimmt, dass wir erneut sehr treffsicher waren. Vorallem unsere Rontaler fühlten sich in Ebikon offensichtlich sehr heimisch, buchten sie doch 7 der 10 Tore. Neben dem Buerer Pascal, der zwei sehenswerte Tore erzielte, zeigte auch Gian, unser Rooter, mit den beiden Siegestreffer gegen Kickers und Kölliken richtige Vollstrecker-Qualitäten und der Dritte im Bunde, der Äbiker Fabio, konnte sich sogar als dreifacher Torschütze auszeichnen. Auch Gianni und Nico netzten ein, zudem profitierten wir von einem Eigentor des Gegners.

Lange haben wir darauf hin gefiebert, wieder um Meisterschaftspunkte kämpfen zu dürfen. Am Samstag, 6. April geht es mit dem Heimspiel gegen den FC Reiden nun endlich los. Hopp SC Chriens FE-12.

 

X