FE-12: Keine Punkte beim FCL

Am Samstagmorgen zu ungewohnt früher Zeit spielten wir bereits zum zweiten Mal in dieser Saison auf der Allmend in Luzern. Jedoch kämpften wir nicht gegen den FC Südstern auf dem Kunstrasen um Punkte, sondern wir durften uns auf dem Rasen mit unseren Altersgenossen vom FC Luzern messen. Unser Plan, den FCL möglichst lange zu ärgern, erlitt schon nach sechs Minuten mit dem 0:1 einen ersten Dämpfer. Auch danach waren wir vom schnellen und technischen Spiel der Luzerner überfordert und die Gegentore 2 und 3 liessen nicht lange auf sich warten.

Wir waren auf dem bestem Weg eine Kanterniederlage einzufahren, aber dann konnten wir uns steigern, standen konsequenter bei den Gegenspielern und gestalteten das Spiel ein wenig ausgeglichener. Die Luzerner waren zwar immer noch mehr im Ballbesitz, aber auch wir konnten uns ab und zu schön durchkombinieren. Tatsächlich hätten wir uns beinahe mit einem Treffer belohnt, als nach einer ganz tollen Offensivkombination unser Abschlussverschluss nur knapp über das Tor ging.

Ab dem zweiten Drittel stellten wir das Spielsystem von 3:3:2 auf 4:3:1 um. Nun standen wir defensiv sehr solide und obwohl die Luzerner weiterhin mehr Spielanteile hatten, kamen sie nicht mehr so oft zu klaren Torchancen wie noch im ersten Drittel. Hin und wieder konnten wir auch offensive Nadelstiche setzen und mit etwas Glück hätte der Ball in der 39. Minute auch ins Tor anstatt an die Latte gehen können. So endete das zweite Drittel torlos.

Im dritten Drittel war der FCL wieder klar tonangebend, doch wir wehrten uns weiterhin mit grossem Kampf und gutem Defensivverhalten. Offensivaktionen von uns sah man aber fast keine mehr. Beinahe wäre es uns gelungen, auch das dritte Drittel mit einem 0:0 zu beenden. Kurz vor Schluss fand dann doch noch ein Ball den Weg in unser Tor, das wiederum sehr gut von Tim gehütet wurde.

Dieses intensive und temporeiche Spiel gegen starke Luzerner war eine gute Erfahrung für uns alle und zudem auch gleich der Start in eine englische Woche. Schon am Dienstag geht es mit der nächsten Cuprunde in Rotkreuz weiter, bevor wir dann am kommenden Samstag den SCOG zum nächsten Meisterschaftsspiel bei uns auf dem Kleinfeld empfangen. Zwei sehr wichtige Spiele, welche wir unbedingt gewinnen wollen. Hopp SC Kriens FE-12!

Allmend Süd, Luzern

FC Luzern FE-12 – SC Kriens FE-12 4:0 (3:0, 0:0, 1:0)

Tore: 6. FCL 1:0, 9. FCL 2:0, 13. FCL 3:0, 73. FCL 4:0

SC Kriens: Tim, Gian, Remo, Joel, Nico, Mio, Pascal, Matteo, Leon, Patili, Sven, Ivan, Fabio, Gianni

Abwesend: Jilian (kein Aufgebot), Igor und Sean (beide Aufgebot Dc)

X