FE-12: Geglückter Auftritt beim Pilatus-Cup   

Nach einem Steigerungslauf der ganzen Mannschaft konnten wir bei unserem Heimturnier ins grosse Finale einziehen. Für den Turniersieg reichte es jedoch knapp nicht, da wir nicht nervenstark genug waren und nach einem ausgeglichenem Finalspiel im Penaltyschiessen mit 0:1 das Nachsehen hatten. Trotzdem dürfen wir mit unserem Auftritt zufrieden sein und zuversichtlich dem IFV-Hallenturnier entgegen blicken.

Unser Team: Adrian, Liam H., Fabian, Nico, Enis, Aron, Janos, Fabrice sowie Gian, Remo, Mio und Pascal von der FE-13

Unsere Torschützen: Nico (3), Janos (3), Fabrice (2), Aron, Pascal, Mio

Nicht im Kader: Liam K., Ryan, Elion, Alex, Cedric, Timo, Makaryi, Tristan (alle kein Aufgebot)

In der Gruppenphase ging es vor allem darum, eine gute Ausgangslage für die KO-Runde zu schaffen. Nach den beiden 2:0 Siegen gegen den SC Emmen und den FC Perlen-Buchrain, mussten wir uns im dritten Spiel gegen den FC Kickers Luzern mit 0:2 geschlagen geben. Dank einem weiteren 2:0 Erfolg gegen den FC Nottwil beendeten wir die Vorrunde auf dem 2. Tabellenrang der Gruppe A.

Im Viertelfinale liessen wir dem FC Rothenburg keine Chance und gewannen klar mit 3:0 Toren. Danach folgte das Halbfinale gegen den FC Triengen, dem souveränen Sieger der Gruppe B. Es war das erwartet spannende Spiel, bei welchem wir knapp mit 1:0 die Oberhand behielten. Dadurch gelang uns der Einzug ins Finale, wo wiederum der FC Kickers Luzern – wie könnte es auch anders sein – auf uns wartete.

Bei grossartiger Stimmung in der Halle war es ein würdiges Finalspiel auf sehr beachtlichem Niveau. Die frühe Führung der Stadtluzerner konnten wir egalisieren und da keinem der beiden Teams der «lucky punch» gelang, ging es ins Penaltyschiessen. Leider zeigen wir dort Nerven und scheiterten gleich bei allen drei Versuchen vom Punkt. Schade, denn Adi hätte den Grundstein zum Finalerfolg mit mirakulösen Paraden bei den ersten beiden Penaltys des Gegners eigentlich gelegt. So waren es am Schluss die Jungs in den rot-schwarzen Trikots, welche den Pokal als Turniersieger in die Höhe stemmen durften.

Jetzt gilt unser Fokus zu 100% dem IFV-Hallenturnier, denn beim Highlight der Wintersaison haben wir grosse Ziele. Los geht es mit der Vorrunde am nächsten Samstag in Rotkreuz. Hopp SC Kriens.

Bericht: Team FE-12

X