FE-12: Geglückte Cup-Hauptprobe

Es war das erwartete Stück harte Arbeit. Gegen ein spielerisch starkes Da des FC Willisau setzten wir uns nach grossem Kampf mit 6:4 durch. Somit glückte uns die Hauptprobe für das Cupspiel in einer Woche gegen den gleichen Gegner. Wir zeigten grosse Moral und Willensstärke, konnten wir doch sowohl nach einem 0:1 wie auch nach einem 3:4 Rückstand reagieren und das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden.

Stadion Kleinfeld, Kriens – 24. April 2019

SC Kriens FE-12  –  FC Willisau Da   6:4 (2:1, 1:3, 3:0)

Unser Team: Tim, Remo, Joel, Fabio, Gian, Mio, Pascal, Nico, Gianni, Jilian, Sven, Ivan, Patili, Sean

Tore: 13. FC Willisau 0:1, 16. Mio (Pen) 1:1, 24. Nico (Pen) 2:1, 31. Gianni 3:1, 34. FC Willisau 3:2, 40. FC Willisau 3:3 (Pen), 46. FC Willisau 3:4, 60. Fabio 4:4, 64. Gianni 5:4, 70. Gianni 6:4

Nicht im Kader: Matteo, Leon, Igor (alle Ferien)

Wir legten los wie die Feuerwehr und schon in der ersten Minute konnte Gianni alleine auf das Tor der Willisauer zulaufen, ohne dabei zu reüssieren. Eher entgegen dem Spielverlauf schlug es dann bei uns gleich beim ersten Torschuss des Gegners ein. Glücklicherweise konnten wir jedoch postwendend reagieren. Joel lancierte mit einem tollen Pass aus der eigenen Hälfte Nico, der beim Versuch, den Gegenspieler zu überspielen, gefoult wurde. Mio, unser Captain und Penaltyschütze vom Dienst, vollstrecke gewohnt nervenstark vom Punkt zum Ausgleich. Jetzt lief es und kurz vor dem ersten Drittelsende tankte sich Pascal auf der linken Seite durch und bediente Mio. Dieser wurde beim Torabschluss regelwidrig behindert und den fälligen Strafstoss verwertete Nico souverän zur 2:1 Führung.

Auch im zweiten Drittel hatten wir gleich zu Beginn eine ausgezeichnete Chance, die wiederum ungenutzt blieb. Kurz darauf machten wir es besser und Gianni konnte nach einer starken Balleroberung von Sean zum 3:1 einschiessen. Wer jetzt glaubte, die Sache sei gelaufen, wurde eines Besseren belehrt, denn innerhalb von 12 Minuten trafen die Willisauer gleich drei Mal (!) und gingen mit 3:4 in Führung. In dieser Phase waren wir nicht aggressiv genug und standen oft viel zu weit weg vom Gegner. Wenn man auf diesem Niveau nicht mit 100% Fokus und Einsatz im Spiel ist, wird dies erbarmungslos ausgenutzt und selbst der Gewinn eines Blumentopfs wird zur Herkulesaufgabe.

Im letzten Drittel zeigten wir dann, was man mit grosser Disziplin, Solidarität und Leidenschaft erreichen kann. Wir Jungs stellten uns voll in den Dienst der Mannschaft. Wir kämpften und rackerten, kein Laufweg nach hinten war zu viel. Mit grossem Glaube an unsere Spielstärke und unbändigem Willen konnten wir das Spiel noch wenden. Zuerst zeigte Fabio einmal mehr seine Qualitäten im Abschluss und glich eiskalt zum 4:4 aus. Es kam aber noch besser. Zwei tolle Offensivaktionen mit Gian und Fabio als Vorbereiter und Gianni als Vollstrecker führten zum verdienten Heimsieg. Echt stark – mit 7 Punkten aus 3 Spielen können wir mit dem Start in der Elite-Gruppe sehr zufrieden sein.

Bereits in einer Woche kommt es zum Wiedersehen beim Cup im Viertelfinale. Nun sind aber die Willisauer die Gastgeber und wir wissen, dass wir nur dann bestehen können, wenn wir alles, wirklich alles in die Waagschale werfen. Es braucht wiederum eine starke Mannschaftsleistung und die richtige Einstellung, um das Cup-Märchen weiter zu leben. Also Jungs, kämpft, spielt, rennt und glaubt an Euch. Hopp SC Chriens FE-12.

Bericht: René

X