Erster Auswärtssieg der Saison

Da ist der erste Dreier in der Ferne. Wir bezwingen Schaffhausen sehr verdient mit 2:0 und zeigen eine starke Reaktion auf die ärgerliche Niederlage gegen GC. SCK-Trainer Bruno Berner setze auf dieselbe Startelf wie am vergangenen Freitag, mit einer Ausnahme, Sebi Osigwe verletzte sich gegen GC und so kam Pascal Brügger (20) zu seiner Feuertaufe in der Challenge League – und machte seine Sache ausgezeichnet.

Er erhielt aber auch redlich Unterstützung von seinen Vorderleuten. Wir verteidigten kompakt und solidarisch, jeder machte die nötigen Wege und Schaffhausen blieben nur wenig Räume für Vorstösse. Und was aufs SCK-Tor flog entschärfte Pasci Brügger.

Nach vorne agierte das Team von Bruno Berner gewohnt quirlig und schnörkellos. Die Führung erzielte Abu nach schöner Flanke von Omer (das kennen wir), beim zweiten Treffer profitierte Nico von einem Ausrutscher in der Defensive des Heimteams, er legte quer, Abu liess durch und Omer zimmerte den Ball ins Netz. Einfach, geradlinig, erfolgreich.

Auch gelang es uns endlich, eine Pausenführung zu verwalten, respektive unseren Offensivdrang auch in der zweiten Halbzeit zu belohnen, selbst wenn dann doch ein, zwei Chancen liegen gelassen wurden – von Schaffhausen aber auch.

So passte dieser Auftritt im nassen Schaffhausen an einem Dienstagabend. Wir arbeiten uns in der Tabelle nach oben und reisen am Samstag mit Selbstvertrauen und Zuversicht zum schwierigen Auswärtsspiel gegen Stade-Lausanne-Ouchy.

FC Schaffhausen vs. SC Kriens 0:2 (0:1)
Lipo Park 1060 Zuschauer

Tore: 38′ Abubakar 0:1, 65′ Dzonlagic 0:2

SC Kriens: Brügger, Elvedi, Alessandrini (59′ Costa), Berisha, Kukeli, Bürgisser (46′ Mijatovic), Sadrijaj, Siegrist, Ulrich, Dzonlagic, Abubakar (80′ Teixeira)

Höhepunkte und Statistik

X