Ein grossartiger Abschuss

Es ist der Saisonabschied im Kleinfeld, den sich diese Mannschaft, dieser Staff, diese Zuschauer, dieser Verein verdient hat. Mit einer mächtigen Portion Wille und Engagement bezwingen wir den Barrage-Teilnehmer aus Vaduz (Gratulation dazu) mit 2:1. Wiederum standen uns bloss 14 Kaderspieler zu Verfügung, aber das spielte heute irgendwie keine Rolle oder anders, wir haben uns daran gewöhnt.

Die Partie war unterhaltsam, weil beide Mannschaften ordentlich nach vorne spielten und das bisweilen mit gehörig viel Tempo, wenn man bedenkt welches Mammutprogramm hinter ihnen liegt. Die frühe Führung von Vaduz steckten wir weg, blieben defensiv kompakt, hatten ein, zweimal ein bisschen Glück, spielten aber solidarisch und holten wirklich alles raus, was noch da war an Kraft und Ehrgeiz.

Die Wende schafften wir dank den Treffern von Dani Follonier (noch abgefälscht) und Igor Tadic (gegen seinen alten Verein). Dem Anrennen von Vaduz hielten wir anschliessend stand und liessen nach dem Führungstreffer kaum mehr etwas anbrennen. Einmal mehr, eine ganz, ganz feine Leistung zu Hause im Kleinfeld. Zum Abschluss dieser Wahnsinns-Saison. Platz fünf in der Endabrechnung und dazu das fairste Team der Liga. Grossartig.

Dieses letzte Saisonspiel bildete auch den Rahmen für fünf Verabschiedungen. Fünf für uns in den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren wichtige Menschen werden nächste Saison «bloss» noch als Zuschauer ins Kleinfeld kommen. Manuel Fäh, Sebi Osigwe, Nico Siegrist und Marco Wiget (heute Captain) schnüren ihre Fussballschuhe zukünftig auf anderen Plätzen. Schön konnten wir sie gebührend verabschieden, denn ohne diese Jungs wäre der SC Kriens heute nicht da wo er ist und die SCK-Geschichtsbücher um zahlreiche wunderbare Einträge ärmer. DANKE. Machts gut – und bis bald wieder im Kleinfeld.

Lili Brun hört nach 23 Jahren als Masseurin, gute Fee und als Mensch, der das Leben im Kleinfeld in den vergangenen Jahren mitgeprägt hat auf. Unser Dank an Lili schliesst sich dem von hunderten von Spielern, dutzenden von Trainern und tausenden von Menschen an, die in den letzten 23 Jahren im Kleinfeld ein und aus gingen und mit Lili zu tun hatten. Damit wir Lili aber auch zukünftig des Öfteren im Kleinfeld antreffen, ist sie ab sofort Inhaberin der ersten beiden SCK-Saisonkarten auf Lebzeiten. In diesem Sinne: DANKE LILI und bis bald wieder im Kleinfeld.

SC Kriens vs. FC Vaduz 2:1 (1:1)
Kleinfeld 500 Zuschauer

Tore: 8′ Sutter 0:1, 38′ Follonier 1:1, 70′ Tadic 2:1

SC Kriens: Brügger, Berisha, Alessandrini, Yesilcayir, Urtic, Bürgisser, Wiget, Ulrich, Follonier (75′ Teixeira), Abubakar (91′ Hoxha), Tadic

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Dzonalgic, Busset, Sadrijaj, Kukeli, Costa, Mijatovic (alle verletzt)

Bilder: Dani Gehrig













X