Eb: Weiterhin auf Siegeskurs

Zum ersten Heimspiel der Frühlingsrunde traten die Eb-Jungs auf dem Kunstrasen Kleinfeld gegen das Team des FC Adligenswil Eb an. Bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen wollten die Jungs natürlich nahtlos an den Auftaktsieg der Frühlingsrunde anknüpfen.

Die Jungs waren von Beginn an wach. Das Spiel begann wieder fulminant. Sofort wurde die Adligenswiler Verteidigung unter Druck gesetzt und die daraus resultierenden Fehler und Abpraller nutzte der Krienser Sturm gnadenlos aus. So hiess es mit den zwei Toren von Noah nach vier Minuten bereits 2:0. Danach erholten sich die Adligenswiler vom Krienser Startfurioso, konnten weitere Gegentreffer verhindern und kamen ihrerseits zu Chancen. Die kompakte Krienser Verteidigung mit Lenti, Anes, Timon und Andrea liess wenig zu und die gegnerischen Bälle flogen entweder am Tor vorbei oder der Krienser Goalie Dylan hielt die Schüsse. Mit der 2:0-Führung ging es in die erste Drittelspause.

Die 2:0-Führung hielt auch noch im ganzen zweiten Drittel an, obwohl beide Teams zu Chancen kamen. Insbesondere der Adligenswiler Goalie konnte mit viel Paraden sein Team im Spiel halten und brachte die Krienser Stürmer Patili, Savio, Nicola, Raul, Nico und Noah zur Verzweiflung. Doch die Jungs liessen sich nicht entmutigen.

Im dritten Drittel erhöhten sie nochmals den Druck aufs Adligenswiler Tor. Mit herrlichem Kombinationsspiel schufen sie sich erstklassige Chancen, die dann auch verwertet wurden. Savio (3:0) und Noah (4:0) entschieden die Partie bis zur 52. Minute. Zwar gelang den Adligenswilern noch der Ehrentreffer (4:1; 55. Minute), doch machten Patili (5:1) und Nico (6:1) in den letzten Spielminuten alles klar.

Die engagierte und konzentrierte Leistung wurde wieder mit einem verdienten Sieg belohnt. Am nächsten Samstag, 28.4.2018 treten die Eb-Jungs auswärts gegen den FC Meggen Eb an.

SC Kriens Eb – FC Adligenswil Eb 6:1

SC Kriens: Dylan (Goalie), Lenti (Captain), Andrea, Anes, Nico, Nicola, Noah, Patili, Raul, Savio, Timon.
Entschuldigt abwesend: Benhur, Livio, Zakaria.

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Monika und Urs Purtschert