Eb: Mit dem besseren Ende

Das vierte Spiel der Krienser Eb-Jungs gegen den SC Emmen Eb versprach ein spannendes Spiel zu werden, hatten doch beide Teams die ersten drei Spiele nicht verloren. Die Krienser Eb-Jungs wollten natürlich ihre Siegesserie möglichst fortsetzen.

Auf dem Kunstrasen des Kleinfelds entwickelte sich von Anfang ein sehr gutes und interessantes Spiel. Beide Teams zeigten schöne Spielzüge und kamen zu Chancen. Während die Emmer in der 6. Minute mit einem Pfostenschuss die Führung knapp verpassten, machte es die Krienser drei Minuten später besser. Ein von Lenti schön in die Tiefe gespielter Pass erlief Patili und versenkte mit einem satten Schuss den Ball im Emmer Tor (1:0, 9. Minute). In der 18. Minute doppelte Patili zum 2:0 nach. Die Krienser Verteidigung hielt danach dem Emmer Druck bis in die letzte Minute des ersten Drittels stand. Dann kamen die Emmer zu einem Foulpenalty, den sie zum Anschlusstreffer nutzten (2:1, 20. Minute).

Die Emmer hatten dann den besseren Start ins zweite Drittel und erzielten in der 32. Minute nach einem Krienser Ballverlust im Mittelfeld den Ausgleich (2:2). Noch in der gleichen Minute folgte aber postwendend der erneute Krienser Führungstreffer. Es war wiederum Patili, welcher der Emmer Verteidigung davonlief und das 3:2 erzielte. Leider konnten die Krienser den Schwung nicht mitnehmen und mussten sich in der 37. Minute erneut geschlagen geben (3:3). In den letzten drei Minuten wiederholte sich die Situation, 4:3-Führung Kriens (38. Minute, Patili) und Ausgleich Emmen in der 40. Minute.

Mit einem gerechten 4:4 ging es ins letzte Drittel. Der Krienser Angriff mit Zakaria, Livio, Patili, Savio und Noah gab alles, um wieder in Führung zu gehen. Das Spiel ging hin und her und die Emmer blieben ebenso gefährlich. Doch die Krienser Verteidigung mit Goalie Timon, Anes, Lenti, Benhur und Raul hielt dicht. In der 58. Minute drückte dann Savio ab. Sein scharfer Schuss aus rund 15 Meter landete im Emmer Tor zum viel umjubelten 5:4-Sieg.

Nächsten Samstag, 12.5.2018 spielen die Eb-Jungs in Ebikon gegen den FC Ebikon Ef.

SC Kriens Eb – SC Emmen Eb 5:4

SC Kriens: Timon (Goalie/Captain), Anes, Benhur, Lenti, Livio, Noah, Patili, Raul, Savio und Zakaria.
Entschuldigt abwesend/nicht im Aufgebot/verletzt: Andrea, Dylan, Nico, Nikola.

Bericht: Urs Purtschert
Fotos: Monika Purtschert