Eb: Hart erkämpftes Unentschieden

Die Krienser Eb-Jungs traten am Mittwoch auswärts zum vorletzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Rothenburg Eb an. Während wir vom meteorologischen Gewitter verschont blieben, gab es ein fussballerisches Gewitter auf dem Kunstrasenfeld in Rothenburg.

Von der ersten Spielminute an setzten die Rothenburger unsere Eb-Jungs unter Druck und kamen zu etlichen guten Chancen. Doch sie wussten sie (bis auf zwei Ausnahmen) bis zum Schluss nicht zu nutzen. Die Krienser Mannschaft war in einem andauernden Abwehrmodus; Krienser Angriffe waren eine Seltenheit. In der 7. Minute konnten die Eb-Jungs aber einen Eckball treten. Die scharfe Hereingabe prallte im allgemeinen Gewühl einem Rothenburger Verteidiger ans Bein und von dort zur überraschenden Krienser Führung ins Tor (0:1); Krienser Effizienz pur, mit gütlicher gegnerischer Mithilfe.

Obwohl die Rothenburger vehement den Ausgleich suchten, hielten unsere Jungs kämpferisch dagegen und konnten die knappe Führung in die erste Drittelspause retten.

Die 0:1-Führung hielt auch noch im ganzen zweiten Drittel an, auch wenn die Rothenburger mit ihrer spielerischen Überlegenheit den Match schon lange hätten entscheiden müssen.

Im letzten Drittel liessen die Krienser Abwehrkräfte zwischen der 40. und 50. Minute langsam nach und die Rothenburger konnten mit zwei Treffern in der 46. und 50. Minute den Match (vermeintlich) wenden (2:1). Auch wenn die Krienser Eb-Jungs an diesem warmen Mittwochabend nie ihre spielerischen Möglichkeiten ausschöpfen konnten, so liessen sie im Willen, doch noch den Ausgleich zu schaffen nie nach, Super-Einstellung. Und so bewahrheitete sich am Schluss wieder einmal die alte Fussballerweisheit: Wer die Tore nicht macht, bekommt sie (am Schluss). In der 59. Minute führte ein schneller Krienser Vorstoss nochmals zu einem Eckball. Der Rothenburger Befreiungsschlag landete in Lentis Füssen. Lenti zögerte nicht lange und drückte aus gut 15 Metern ab. Der Ball flog und flog… an die Lattenunterkante des Rothenburgers Tor, von dort an den Rücken des Rothenburgers Goalies und …zum vielumjubelten Krienser Ausgleich ins Tor (2:2).

Mit diesem Unentschieden haben sich die Jungs den inoffiziellen Gruppensieg der Gruppe 10 gesichert, herzliche Gratulation. Dani und ich sind stolz auf euch und eure Leistungen!

Am nächsten Samstag, 9.6.2018 treten die Eb-Jungs zum letzten Meisterschaftsspiel auf dem Kleinfeld gegen den FC Perlen-Buchrain Eb an. Wir freuen uns über das zahlreiche Erscheinen aller SCK-Fans.

FC Rothenburg Eb – SC Kriens Eb 2:2

SC Kriens: Dylan (Goalie), Nico (Captain), Anes, Lenti, Livio, Noah, Patili, Raul, Savio, Timon, Zakaria.
Entschuldigt abwesend: Andrea, Benhur, Nikola.

Bericht und Foto: Urs Purtschert

X