Drei Punkte gegen Vaduz

Wir holen den ersten Dreier gleich zum Saisonstart. Praktisch mit dem Pausenpfiff war es Rrezart Hoxha der die Hereingabe von Dario Ulrich über den Torhüter der Vaduzer zirkelte. Es war die Belohnung für eine engagierte, nicht immer ganz fehlerfreie, Leistung. Wir suchten couragiert die Offensive und versuchten in allen Spielsituationen eine spielerische Lösung zu finden.

In der zweiten Halbzeit klappte das besser als in der ersten, und es hätten dann auch ein, zwei Tore mehr für uns sein können. Wobei auch die Gäste aus Vaduz ihre Möglichkeiten hatten, Cicek verpasste die besten. Wir liessen aber ungemein wenig zu, gewannen fast alle Duelle bei stehenden Bällen, und arbeitete in der Defensive kompakt und solidarisch. Und wurden auch nicht nervös, als die Zeit verstrich und wir unsere Torchancen nicht zu verwerten wussten – das war ja auch schon anderst.

Alles in allem ein wunderbarer Auftakt gegen einen guten Gegner und einer guten Stimmung im Kleinfeld.

SC Kriens vs. FC Vaduz 1:0 (1:0)
Stadion Kleinfeld 1620 Zuschauer

Tore: 45′ Hoxha 1:0

SC Kriens: Osigwe, Mijatovic, Costa, Elvedi, Berisha, Kukeli, Sadrijaj (85′ Bürgisser), Dzonlagic (80′ Yesilcayir), Ulrich (71′ Urtic), Tadic, Hoxha (59′ Abubakar)

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger und Siegrist (beide verletzt), Fäh, Zizzi und Kleiner (alle abwesend).

Höhepunkte und Statistik

 

X