Drei Punkte, fünf Tore und kein Gegentreffer

90 Wörter für 90 Minuten
Der SC Kriens agiert in der Fremde ziemlich effizient. Vor zwei Wochen in Breitenrain, jetzt beim SC YF Juventus. Zwei Chancen, zwei Tore (es waren vielleicht drei, vier Chancen). Und auch wenn YF phasenweise ordentlich Druck machte, der SCK stand mehrheitlich sicher. Hatte zwei, dreimal Glück. Erkämpfte und erarbeitet sich dieses aber auch gegen einen hartnäckigen und spielstarken Gegner. In Halbzeit zwei wars dann eine unglaublich abgeklärte Leistung. Wunderbar nach Hause gespielt. Dazu: Jumbo Sulejmani mit dem Doppelpack. Wahnsinn. Und jetzt? Jetzt sinds noch 270 Minuten meine grünweissen Freunde. Vollgas. (Bild: SCK Supporters. Dankeschön)

YF Juventus – SC Kriens 0:5 (0:2)
Juchhof 500 Zuschauer

Tore: 11′ Siegrist 0:1, 28′ Wiget 0:2, 60′ Chihadeh 0:3, 89′ Sulejmani 0:4, 91′ Sulejmani 0:5

SC Kriens: Osigwe, Fanger, Fäh (75′ Hasanaj), Urtic, Mijatovic, Wiget, Cirelli, Siegrist, Selmani, Ramadani (69′ Schilling), Chihadeh (88′ Sulejmani)

YF Juventus: Kovacic, Manca (31′ Tavares), Dünki, Bristot, Cecchini , Zuffi, Villano, Avanzini (83′ Medina), Laski (66′ Mukinisa), Cecchini, Causi

Bemerkugen: SC Kriens ohne Allou, Mangold, Bürgisser (alle verletzt), Costa (gesperrt), Malbasic (abwesend)

 

X