Drei Punkte erkämpft in Wil

90 Wörter für 90 Minuten
Der SC Kriens startet wie geschmiert ins letzte Saisonviertel. 1:0 gewinnt die Berner-Truppe in der Ostschweiz gegen Wil. Einmal mehr zeigte sich der SC Kriens in der Fremde effizient und in der Defensive bis zum Schlusspfiff konzentriert und gut organisiert. Zwar hatte das Heimteam etwas mehr vom Spiel, der SCK verstand es aber ausgezeichnet, den Ostschweizern immer wieder den Wind aus den Segeln zu nehmen – und hatte besonders vor dem Pausenpfiff seinerseits einige gute Möglichkeiten. Deshalb und aufgrund der kämpferischen und solidarischen Leistung, sind es weitere drei wohlverdiente, grünweisse Punkte. Grossartig.

FC Wil vs. SC Kriens 0:1 (0:0)
IGP Arena 1120 Zuschauer

Tor: 51′ Chihadeh 0:1

SC Kriens: Enzler, Fanger, Elvedi, Mijatovic, Urtic, Wiget, Sadrijaj, Siegrist (94′ Ulrich), Dzonlagic (65′ Costa), Sulejmani (54′ Sukacev), Chihadeh (89′ Berisha)

FC Wil: Kostadinovic, Gasser (63′ Audino), Havenaar, Rahimi, von Niederhäusern (88′ Hoxha), Zé Eduardo (69′ Schmid), Breitenmoser, Lombardi, Schäppi (63′ Schäppi), Cortelezzi, Silvio

Bemerkungen: SC Kriens ohne Selmani (verletzt), Hasanaj, Kleiner, Rüedi, Bürgisser, Brügger, Seferagic (alle abwesend).

Höhepunkte und Matchstatistik

 

 

X