Dort spielen, wo das Herz schlägt

Von Oliver Kraaz. Wir sind die besten. Mit YB. Die fairste Mannschaft und glaubt man der Tabelle der letzten Saison ein Spitzenteam der Challenge League. Und mit den «Good News» geht es gleich weiter: Mit der neuen Saison geht im Kleinfeld eine neue 2. Mannschaft an den Start.

Neu, weil sie ein völlig neues Gesicht hat. Zum Start der neuen 4. Liga-Saison am 23. August stehen gleich 15 Spieler im Kader, die beim SC Kriens bei den Junioren spielten, 11 davon sind noch immer im Juniorenalter.

Ein Verein von und für die Menschen in Kriens

Was ist das Besondere daran? Andere Klubs haben ja auch ein 2. Mannschaft, die sogar oft einiges höher spielt als in der 4. Liga.

Stimmt. Die neuformierte Mannschaft zeigt zwei Dinge: Erstens macht der SC Kriens weiter Ernst mit dem Bekenntnis, ein Verein von und für die Menschen in Kriens zu sein. Wer die Farben tragen will, der soll sie tragen können. Fussball für alle. Dazu gibt es neu auch noch eine 3. Mannschaft im Kleinfeld. Kriens pur.

Die 2. Mannschaft hat aber auch eine Mission. Sie soll «nahdisnah» den Weg nach oben schaffen und mit eigenen Junioren näher an die Challenge League Mannschaft rücken. Die Corona-Saison hat gezeigt: Ohne U21-oder sogar U18-Mannschaft fehlt ein Ergänzungs-Sockel, wenn die Verletzungshexe zur Hochform aufläuft.

Wir gehen den Weg trotzdem. Kommt mit.

Mit einem Schritt zurück und einem Blick auf den ganzen Verein lässt sich sagen: Der SC Kriens schlägt noch stärkere grünweisse Wurzeln. Das ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Eine Juniorenabteilung wie diejenige des SC Kriens ist keine aufwendige Ausbildungs-Academy mit zusammengesuchten Talenten. Dieses Geld haben wir nicht und werden wir nie haben. Und das ist vielleicht auch gut so.

Mit dem was man hat, das Beste und manchmal sogar noch Besseres zu machen – dazu ist man als Kleiner bei den Grossen verdammt. Man könnte es als den «Krienser Weg» bezeichnen, von dem viele sagen: «Jajaja, herzig. Geht aber nicht ewig gut.» Wir gehen den Weg trotzdem. Kommt mit.

PS: Der «12. Mann» ist für alle jene, die ebenfalls ein grünweisses Herz haben, denen aber 90 Minuten auf dem Feld zu lange sind. Eine Heldin oder Held ist man aber als Mitglied trotzdem.

X