Den Sieg verdient

Schaffhausen musste in der zweiten Halbzeit einiges aushalten. Immer wieder rollte eine grünweisse Angriffswelle an. Aber immer wieder flog der Ball im entscheidenden Moment neben das Tor, das Abspiel fand den Abnehmer nicht oder irgend ein Gästebein sprang dazwischen.

Wir lieferten eine gute Partie ab, vor allem in der zweiten Halbzeit war mächtig Pfeffer drin mit viel Dampf über die Flügel. Wir setzten nach, gewannen meist die zweiten Bälle und gestanden den Gästen kaum Torchancen zu. Auch nach dem Führungstreffer von Abu liessen wir nicht wirklich locker. Einziges Manko (zum wiederholten Male): Wir schossen heute zuwenig Tore. Schaffhausen dagegen zeigte sich ungemein Effizient, schoss aus drei, vier Chancen zwei Tore und erkämpft sich so einen Punkt im Kleinfeld.

Unser erstes Unentschieden in dieser Saison. Das nehmen wir so mit. Dürfen uns heute und morgen Sonntag ein bisschen darüber ärgern, gehen aber mit einer entschlossenen Leistung mit vielen erspielten Torchancen im Gepäck in die kommende Trainingswoche. Nach der es dann am Samstag in den Letzigrund geht. GC wartet.

SC Kriens vs. FC Schaffhausen 2:2 (1:1)
Stadion Kleinfeld 1150 Zuschauer

Tore: 9′ Sessolo 0:1, 16′ Siegrist 1:1, 64′ Abubakar 2:1, 81′ Belometti 2:2

SC Kriens: Osigwe, Berisha, Elvedi, Wiget (76′ Bürgisser), Fäh, Sadrijaj (61′ Kukeli), Dzonlagic, Siegrist (87′ Tadic), Ulrich, Yesilcayir (61′ Abubakar), Follonier

Bemerkungen: SC Kriens ohne Fanger, Urtic, Alessandrini (alle verletzt), Hoxha, Zizzi, Mijatovic (beide abwesend)

 

 

 

 

 

X