Db: Nur Basel war stärker

Die Db-Junioren starten wie geplant ins Heimturnier, den Gallus-Cup in Kriens. Im Derby gegen die Clubkollegen vom De gelangen 5 Tore, der «Gegner» schoss selber keines. Nun wartete ein harter Brocken, der FC Basel West. Obwohl wir mehr Ballkontakte hatten, gelang uns kein Treffer, den Gästen aus der Nordwestschweiz aber deren vier. Die beiden nächsten Gegner Ebikon und Willisau wurden mit 2:0 und 6:0 vom Platz geschickt.

Im Halbfinale wartete nun der SC Buochs. Diese marschierten in der Qualifikationsrunde durch und blieben ungeschlagen. Da wir in der Meisterschaft die Buochser im Griff hatten, konnten wir mit grossem Selbstvertrauen den Platz betreten. Wir machten das Spiel, kassierten aber wiederum ein unnötiges Tor, sodass es bis zur Schlusssirene spannend blieb. Das 2:1 wurde aber ins Trockene gebracht – Finale.

Im Finale wartete wiederum unser einziger Gegner, der uns an diesem Samstag schlagen konnte. Der FC Basel. Wir waren gewarnt, machten das Spiel, die Basler aber die Tore. Der Turniersieg wäre anhand des Kampfgeistes sicherlich nicht gestohlen gewesen, die Basler waren im Abschluss aber effizienter und gewannen den Gallus-Cup 2018 deshalb verdient.

Unseren Jungs gehört ein Dankeschön für die tollen Spiele und die grosse Disziplin während dem ganzen Turnier. In zwei Wochen bietet sich erneut die Gelegenheit, einen Pokal am Pilatus-Cup in Kriens zu gewinnen. 

X