Db: Mit Willen und Einsatz zum Sieg

So turbulent das Wetter (nass, kalt, windig, richtiges April-Wetter), so animiert begann das Spiel gegen den FC Baar Db. Vor gut 20 Zuschauern gingen die Gäste auf dem alten Kleinfeld-Kunstrasen bereits in der 1. Minute in Führung (0:1). Die Db-Jungs wurden vom Eckball mit anschliessendem Direktschuss in die rechte Torecke regelrecht überrascht. Sie reagierten zwar umgehend auf den Rückstand und nahmen das Spieldiktat in die Hände, wurden aber in der 9. Minute vom Gegner eiskalt ein zweites Mal erwischt (0:2). Die Jungs waren nach dem veritablen Fehlstart gefordert und sie nahmen die Herausforderung an. Es entwickelte sich ein rasches, hochspannendes Spiel mit Toren auf beiden Seiten, eines herrlicher als das andere. Den Anfang machten die Db-Jungs in der 13. Minute: Sebastians Eckball nahm Lorin direkt volley an und knallte den Ball in die gegnerischen Maschen (1:2). Nur eine Minute später glitt dem gegnerischen Torhüter ein satter Schuss von Sebastian zum Krienser Ausgleich durch die Hände (2:2). Jetzt nahmen die Db-Jungs so richtig Fahrt auf. In der 18. Minute tankte sich Alejandro durch die gegnerische Abwehr und erzielte mit seiner feinen Einzelleistung die erstmalige Führung (3:2). Nur zwei Minuten später spielten sich Sebastian und Lorin lehrbuchmässig im Doppelpass wieder durch die Abwehr und konnten so die Krienser Führung ausbauen (4:2). Erholt vom Krienser Zwischenspurt kamen die Baarer vor der Pause dem Anschlusstreffer zwar noch gefährlich nahe, doch blieb es bei der verdienten Krienser Führung.

Im zweiten Drittel ging es ruhiger weiter, mit leichten Vorteilen für die gegnerische Mannschaft. Die Db-Jungs liessen die druckvollen Phasen des ersten Drittels vermissen und liessen dem Gegner Chancen zu. Nach einem Lattenstreifer in der 34. Minute nutzte der FC Baar zwei Minuten später die nächste Chance zum Anschlusstreffer (4:3). In der 42. Minute rettete dann der Krienser Goalie Timon mit seinem mutigen Herauslaufen die nun sehr «wackelige» Führung. Wenigstens konnte die Führung in die zweite Drittelspause gerettet werden.

Das dritte Drittel startete wieder mit Chancen auf beiden Seiten. In der 58. Minute fiel dann nach einem gegnerischen Konter doch noch der Ausgleich zum 4:4. Das Spiel wurde jetzt richtig spannend. Vier Minuten später wurde der Krienser Stürmer Rafael sehr unsanft im Strafraum in den Rücken gestossen und der souveräne Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Alejandro übernahm die Verantwortung und erzielte souverän die erneute Krienser Führung zum 5:4. Das Tor des Tages blieb aber den Baarer vorbehalten. In der 65. Minute zirkelte ihr bester Spieler aus gut 20 Metern einen unhaltbaren Freistoss (à la Messi) von halb links in die hohe rechte Ecke (5:5). Es waren danach noch 10 Minuten zu spielen und die Zuschauer fragten sich, wer wohl das bessere Ende für sich erspielen kann. Schliesslich waren es zwei Krienser Eckbälle, welche die Entscheidung brachten. In der 71. Minute verwertete Sebastian einen ersten Eckball von rechts (6:5) und in der 73. Minute war es Rafael, der nach einem «Gestocher» den Ball über die gegnerische Torlinie drücken konnte.

Es war ein tolles und sehr spannendes D-Juniorenspiel. Einziger Negativpunkt an diesem Tag war, dass sich parallel zwei D-Juniorenspiele auf den alten Kleinfeld-Kunstrasen «quetschen» mussten, währenddessen der neue Kunstrasen im Stadion unbenutzt blieb. Das verärgert alle (insbesondere Trainer und Spieler), aber auch den Berichterstatter, der in Kriens Steuern zahlt. Ein solches Spiel hätte ein besseres und grösseres Feld verdient.

Am nächsten Samstag, 11.5.2019, spielen die Jungs in Eschenbach das Spitzenspiel der Gruppe 4.

SC Kriens Db – FC Baar Db  7:5

SC Kriens: Noah Z. und Timon (Goalies), Alejandro, Dario, Elia, Johann, Lorin, Guiseppe, Ivan, Noah P., Rafael, Sebastian.
Verletzt: Joasch
Ferien: David

Bericht: Urs Purtschert

X