Db: Mit Ausdauer, Geduld und Hartnäckigkeit zum Erfolg

Gestärkt mit dem Turniersieg in Littau starteten die Db-Jungs in die Herbstmeisterschaft der D-Junioren Gruppe 9. Bei leichtem Regen und kühlen Temperaturen verfolgten ca. 25 Zuschauer das animierte Spiel gegen den FC Hergiswil Da auf dem Rasenfeld des Kleinfelds.

Die Hergiswiler erwischten in den ersten Minuten zwar den leicht besseren Start, kamen aber nicht zu entscheidenden Torchancen. Nach fünf Minuten fanden dann die Krienser Db-Jungs allmählich zu ihrem Spiel und die Partie ging hin und her. Die wenigen Chancen führten aber alle zu keinem Torerfolg, so dass es nach 25 Minuten trotz gutem Spiel beider Mannschaften 0:0 hiess.

Im zweiten Drittel setzte sich das Spiel im gleichen Stil fort, wobei die Krienser Db-Jungs sich kontinuierlich steigerten, ein klares Chancenplus erspielen konnten, aber entweder am Hergiswiler Goalie scheiterten oder das Tor mit ihren Schüssen links, rechts und oben nur knapp verfehlten. Trotz leichter Krienser Überlegenheit blieben die Hergiswiler mit ihren Angriffen stets gefährlich und es hätte nicht verwundert, wenn sie in Führung gegangen wären. Die stabile Krienser Verteidigung hielt dicht und so endete das zweite Drittel wieder torlos. Die Trainer beider Mannschaften standen nun unter Druck, die „richtige“ Mannschaftszusammensetzung zu finden, um das Spiel zu gewinnen.

Oli und Meris fanden für das letzte Drittel die „siegreiche Mischung“. Die Krienser Db-Jungs bewiesen von Beginn des Drittels an, dass sie an den Sieg glaubten und lancierten geduldig, aber hartnäckig Angriff um Angriff. In der 52. Minute nutzten sie ein erstes Mal eine ihrer Chancen. Lorin wurde in die Tiefe geschickt, zog los und schob den Ball zum viel umjubelten 1:0 am gegnerischen Torhüter vorbei. Die Jungs machten in der Folge noch mehr Druck und in der 57. Minute führte ein Eckball von Wiran und die anschliessende Direktabnahme von David zum 2:0. Nur eine Minute später nutzte Lorin die kurzzeitige Verwirrung in der Hergiswiler Verteidigung nochmals kaltblütig aus. Wiederum konnte er alleine aus Tor losziehen und so das vorentscheidende 3:0 realisieren. Die Hergiswiler versuchten in der Folge zu reagieren, doch liess die kompakte Krienser Verteidigung keine grossen Chancen zu. In der 65. Minute bekam Nelio die Chance, mit einem Freistoss die Entscheidung herbeizuführen. Sein toller Schuss senkte sich unhaltbar hinter dem gegnerischen Goalie zum 4:0. Nun galt es, den Sieg zu sichern. Die Hergiswiler gaben aber nicht auf. Ein Eckball in der 72. Minute ermöglichte ihnen dann das „Ehrentor“ zum 4:1. Die letzten drei Minuten brachten die Jungs dann ohne Probleme über die Runden.

Die Jungs haben mit viel Ausdauer und Power den Sieg verdient. Weiter so!

Nächsten Samstag spielen die Jungs in Engelberg.

SC Kriens: Noah Z., Marc, Lorin, Wiran, Joasch, Elia, Anton, Levi, David , Ivan, Noah P., Rafael, Sebastian, Nelio.
Aufgebot anderes Team: Luka, Dario, Guiseppe, Timon.

Bericht und Fotos: Urs Purtschert

X