Db löst Ticket nach Basel

Die Krienser starteten am vorweihnächtlichen Turnier in der Krauerhalle bescheiden ins Turnier. Gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner resultierte ein 1:1. Dass dieser Punkt wertvoll sein wird, ahnt zu diesem Zeitpunkt noch niemand, denn die Fribourger steigerten sich im Verlauf des Turniers.

Gegen den FC Turbenthal kamen wir wiederum oft bis vors gegnerische Tor, der Ball fand den Weg in Dieses jedoch vielfach nicht. 2:1 Sieg. Dasselbe Bild auch gegen FC Knonau-Mettmenstetten a. Viele Chancen, ein unnötiges Gegentor, unnötige Spannung bis zur Schlusssirene, aber 3 Punkte.

Im nächsten Spiel wartete ein alter Bekannter, der FC Kickers b. Dieses Team kreuzte unsere Wege an diversen Hallenturnieren in dieser Saison und die Spiele waren jeweils umkämpft, endeten aber jeweils mit dem besseren Ausgang für uns. Dies sollte auch an diesem Sonntag so sein, erstmals musste man den Schwarz-Roten nicht viele Chancen gewähren und der Gegner konnte mit der 0:2 Niederlage zufrieden sein.

Nun lag gegen den FC Horw mit einem Dreier auf einmal der Gruppensieg drin, da die Fribourger gegen Kickers patzten. Man merkte aber deutlich die Nervosität, es grüsste wiederum die magere Chancenauswertung. Mit dem Minimum, einem 1:0 sicherte sich das Team Db den Gruppensieg.

Nun musste im weiteren Turnierverlauf definitiv die Handbremse gelöst werden.

Nun kam es aber faustdick. Trotz unserer verbalen Unterstützung kamen Raffis & Michis Jungs nicht über den 4. Gruppenrang hinaus. Es war nicht unbedingt unser Wunschgegner für den Viertelfinal. Es entwickelte sich ein hart umstrittenes Spiel mit Chancen hüben wie drüben – mit dem glücklicheren Ausgang für uns, Lorin bescherte den Kollegen vom FE-12 einen frühen Feierabend an diesem Sonntag. Dies aber sicherlich nicht unverdient, traf doch ein Gruppensieger auf einen Gruppenvierten.

Besonders zu erwähnen gilt die Leistung von Tim, der mit grossartigen Paraden das Team Db im Turnier hielt. Für Ihn war es wohl besonders schwierig, gegen seine eigenen Teamkameraden in einem entscheidenden Spiel anzutreten und eine solch bravuröse Leistung abzurufen. Herzlichen Dank Tim.

Der Rest ist nun schnell erzählt, Horw wurde durch Kriens in den kleinen Final verbannt und FC Kickers a sicherte sich mit grosser Effizienz den Turniersieg. Das Team Db feierte seinen zweiten Schlussrang trotzdem wie ein Sieg, niemand rechnete mit einer Finalteilnahme am letzten Turnier im 2018.

Schlussendlich ist es aber nicht unverdient, dank grosser Disziplin und Kampfgeist, am Finalturnier am 03. März 2019 in der St. Jakobshalle teilnehmen zu dürfen.

X