Db: 3. Rang am HUWI Cup

Die Krienser starteten gegen den Gastgeber FC Littau ins Turnier. Die ersten drei Punkte waren gefahrlos im Trockenen. Auch Meggen und Ebikon konnten dominiert werden. Der Gruppensieg ging wohl oder übel über den FC Kickers. Mit einem Tor nach drei Sekunden wurde der Gruppensieg durch Wiran gesichert.

Für uns war der Gruppensieg wichtig, da wir keinenfalls im Halbfinale auf unseren «Angstgegner» FC Basel West treffen wollten. Doch Diese patzten in der Gruppe A gegen den späteren Turniersieger SC Buochs und wurden ebenfalls Gruppenzweiter.

Das Halbfinale verlief wie zuletzt das Finale in der Krauerhalle – Kriens spielte und Basel schoss das Tor. Mit dem kleinen Unterschied, dass wir diesmal den Ausgleich erzielen konnten – Elfmeterschiessen. Nach 10 Schützen liessen wir den Weitergereisten den Vortritt fürs Finale.

Nun wartete im kleinen Finale erneut der FC Kickers. Nach den torlosen 10 Minuten wartete erneut ein Penaltyschiessen. Wir waren immer noch warmgeschossen und sicherten so den am Schluss versöhnlichen, trotzdem aber enttäuschenden 3. Schlussrang.

Fazit: Grosse Versäumnisse im Abschluss bringen uns immer wieder in unnötige, brenzlige Situationen. Nächste Chance für eine Rehabilitation ist der 15.12.2018 in der Krauerhalle.

Bericht: Oli Barmettler

Kommentieren

16 − 11 =

X