Da: Klarer und verdienter Sieg im Urnerland

26.9.2020. Das Da-Team hat den ersten Saisonsieg errungen. Bei vorwinterlichen Temperaturen und weissen Berggipfeln führte uns die Reise in den Kanton von Wilhelm Tell. Auf dem Sportplatz Grüner Wald traten die Jungs und Alyah vor gut 50 Zuschauern gegen den FC Schattdorf an.

Wie im letzten Spiel nahm das Da-Team das Spielgeschehen sofort in die Hand und heute – im Unterschied zum letzten Spiel in Stans – behielt sie es bis zum Schluss.

Es entwickelte sich von Beginn an ein interessantes und abwechslungsreiches Spiel, wobei die Schattdorfer Spielzüge meistens an der Krienser Strafraumgrenze endeten. Da machten es die Da-Jungs und Alyah besser. Die tollen Angriffe wurden zu Ende gespielt, so dass es nach zwei herrlichen Spielzügen und acht Minuten schon eine 0:2 Krienser Führung gab. Cedric verwertete zweimal die Vorarbeit seiner Kollegen. Neben Spielkombinationen aus der eigenen Platzhälfte heraus waren heute auch die direkten Pässe in die Sturmspitze ein wirkungsvolles Mittel. Ein solcher Pass in die Tiefe führte zum 0:3 (18. Minute, Cedric). Zweimal verhinderte die Latte des gegnerischen Tors eine noch höhere Krienser Führung.

Im zweiten Drittel knüpfte das Team nahtlos an den sehr guten Auftritt im ersten Drittel an und es war nur eine Frage der Zeit, dass die Führung ausgebaut werden konnte. Zwar tauchten die Schattdorfer zwischendurch im Krienser Strafraum auf, aber so richtig gefährlich wurde es nie, zumal die Schattdorfer um einiges schlechter zielten als ihr Volksheld mit der Armbrust. Drei weitere Tore von Cedric und der Penaltytreffer von Daniele führten zum komfortablen Zwischenresultat von 0:7 nach zwei Dritteln.

Auch im letzten Drittel spielte das Team weiter zielstrebig nach vorne, so dass noch drei Tore erzielt wurden (54. Minute Elion, 0:8, 55. Minute Jens, 0:9 und 69. Minute Alyah, 0:10). Die Krienser Verteidigung hielt weiterhin dicht, so dass dem Team aus Schattdorf der Ehrentreffer verwehrt wurde.

Die Jungs und Alyah haben sich den Sieg mit einer sehr guten Leistung und der richtigen Einstellung absolut verdient. Zur Belohnung gabs noch eine kleine Staatskunde-Lektion beim Tell-Denkmal in Altdorf.

X