CCJL Ba: SC Kriens führt die Tabelle an

Am 5. Spieltag (Nachtragsspiel) holt sich Aufsteiger Kriens die Tabellenführung in der Coca-Cola Junior League B zurück.

Gegen das Team Sempachersee wurden die Qualitäten der Krienser erstmals hart auf die Probe gestellt. Beide Teams haben sich gegenseitig in den ersten Minuten des Spiels abgetastet, jedoch wurde in erster Linie die defensive Leistung sichergestellt. Man wollte verhindern, bereits früh in Rücklage zu sein – was beiden Teams sehr gut gelungen ist. Die Krienser haben sich auf dem kleinen Hauptplatz des FC Nottwil von Beginn weg wohl gefühlt und zugleich auch das Zepter übernommen. Team Sempachersee hingegen ist hinten sicher gestanden und versuchte bereits früh zu kontern. Lars Besse, Sale Komatina und Mirco Friedli sind etliche Male an der Hintermannschaft des Gegners gescheitert. Man hätte bereits zur Pause mit 2:0 führen müssen. Gefährliche Aktionen des Gegners blieben bis zur Halbzeit aus.

Die Krienser hatten das Spiel jederzeit im Griff und einziger Knackpunkt war die mangelhafte Chancenauswertung vor dem gegnerischen Tor. Man kreierte im Minutentakt Chancen und vergab diese kläglich. Es kam so wie es kommen musste und so konnte Elshani Rinor in der 56. Spielminute durch einen Fehler von Marcel Schwab profitieren und das Heimteam in Führung bringen. Man spielt eigentlich das komplette Spiel hinüber in eine Richtung und dominiert das Spiel nach Belieben. Doch der Gegner macht aus einer Chance ein Tor. Ungerecht oder nicht – aber das nennt man effizientes Auswerten einer Torchance.

Einbruch oder hängende Köpfe? „Kannste denken!“

Genau dieser Schwab, welcher vorher unglücklich ausrutscht und den Fehler begeht, lanciert 2 Minuten später mit einem weiten Ball den starkaufspielenden Lars Besse. Dieser lässt sich nicht 2-mal bitten und schiebt zum 1:1 Ausgleich ein. Verdient! Jetzt hat man gemerkt, dass die Mannschaft die 3 Punkte nach Hause nehmen möchte. Man erhöhte den Druck und versuchte den Gegner früh in der gegnerischen Hälfte zu stören. Und wieder einmal zeigte Lars Besse seine Klasse und wurde seiner Rolle als „Herz der Mannschaft“ gerecht. Mit seinem 7. Saisontor schoss er die Krienser zum Sieg und 3 wichtigen Punkte im Kampf um die Spitzenplätze der CCJL. Die restlichen Minuten konnte sauber und sicher heruntergespielt werden. Man fand schlichtweg kein Rezept gegen die Krienser Hintermannschaft. Der Sieg ist keineswegs gestohlen!

Bereits jetzt liegt der Fokus schon auf das nächste Heimspiel gegen die Tessiner Mannschaft aus Minusio (Sasseriente B1).

Bühlwäldli, SR Severo Gomez

Team Sempachersee – SC Kriens 1:2 (0:0)

Tore: 56. Elshani 1:0, 58. Besse 1:1, 73. Besse 1:2

SC Kriens: Haase, Renggli, Schwab, Erni, Dedaj; Unternährer; Friedli, Shala, Sejdiu, Besse; Komatina

Ersatz: Baumann, Barreiro, Primus, Stefanovic, Petkovic

Bericht: Vasko Lakic

 

X